Panorama Studie: Deutschland verfehlt eindeutig Klimaschutzziel

15:25  07 september  2017
15:25  07 september  2017 Quelle:   dpa

Eine neue Studie stellt die größte Kritik an der deutschen Autoindustrie in Frage

  Eine neue Studie stellt die größte Kritik an der deutschen Autoindustrie in Frage Kein Land verfügt über so viele Patente für autonome Autos wie Deutschland. Besser noch: 52 Prozent aller Patente weltweit kommen aus der Bundesrepublik. Kein Land verfügt über so viele Patente für autonome Autos wie Deutschland. Besser noch: 52 Prozent aller Patente weltweit kommen aus der Bundesrepublik. Allein Zulieferer Bosch verfügt über fast 1.000 Patente — dreimal mehr als der US-Autobauer Tesla. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Studie : Teilzeit- und Minijobs sind Beziehungskiller.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Schornsteine eines Blockheizwerkes: Deutschland bläst zuviel CO2 in die Atmosphäre.: Studie: Deutschland verfehlt eindeutig Klimaschutzziel © Bereitgestellt von dpa-infocom Studie: Deutschland verfehlt eindeutig Klimaschutzziel

Deutschland verpasst sein selbst gesetztes Klimaschutzziel 2020 einer Studie zufolge noch deutlicher als angenommen - vorausgesetzt, es bleibt beim heutigen Kurs.

Im Zieljahr würden voraussichtlich 50 Millionen Tonnen mehr CO2 in die Atmosphäre geblasen, als der sogenannte Projektionsbericht der Bundesregierung vorhersage, heißt es in einer Analyse der Denkfabrik Agora Energiewende, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Gründe dafür seien etwa die gewachsene Bevölkerung, ein stärkeres Wirtschaftswachstum und der günstige Ölpreis.

Arbeitsmarkt in Deutschland: Schwule verdienen weniger als Heterosexuelle

  Arbeitsmarkt in Deutschland: Schwule verdienen weniger als Heterosexuelle Ungleiche Bezahlung für gleiche Leistung betrifft nicht nur Frauen.Demnach liegt der durchschnittliche Brutto-Stundenlohn eines heterosexuellen Mannes bei rund 18 Euro. Berücksichtigt man Faktoren wie Alter, Bildung und Branche, verdienen Schwule sogar 2,64 Euro weniger. Die Studienautoren schreiben von einer „Sexuality Pay Gap“ - eine Lohnlücke also, die mit der sexuellen Identität zusammenhängt.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Cannot Load Action. Bitte kontaktieren Sie Ihre Bibliothek für weitere Hilfe miami@uni-muenster.de.

Der CO2-Ausstoß werde damit bis 2020 im Vergleich zu 1990 nur um 30 bis 31 Prozent gesenkt, schreiben die Experten. Im Projektionsbericht 2017 der Bundesregierung gehen Experten von einem Korridor zwischen 33,7 und 37,5 Prozent aus. Offizielles Ziel sind allerdings 40 Prozent weniger Treibhausgase bis 2020. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte kürzlich bekräftigt, dass dies weiter gelte.

«Nur 30 Prozent statt 40 Prozent weniger CO2 ist nicht ein bisschen daneben, das wäre ein krachende Verfehlung des Klimaziels für 2020», sagte der Direktor von Agora Energiewende, Patrick Graichen, der dpa. «Hier muss die nächste Bundesregierung ganz schnell nachlegen, um wenigstens in die Nähe des Ziels zu kommen.» Sonst drohe ein kompletter Verlust der klimapolitischen Glaubwürdigkeit Deutschlands.

Um wenigstens so nah wie möglich an das 2020-Ziel zu kommen, braucht es Agora Energiewende zufolge ein Sofortprogramm, das schon im ersten Halbjahr 2018 umgesetzt werden müsse. Bereits 2014 hat die Bundesregierung ein Aktionsprogramm beschlossen. 2016 waren die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland nach vorläufigen Zahlen des Umweltbundesamts (UBA) aber leicht gestiegen. Der Ausstoß liegt demnach bei 906 Millionen Tonnen - Ziel für 2020 sind 751.

Digitalisierung kann Job-Schwund in der Autobranche bremsen .
Der Umstieg auf Elektroautos wird in den kommenden Jahren Zehntausende Arbeitsplätze in der Branche kosten - die gleichzeitig fortschreitende Digitalisierung der Fahrzeuge könnte den Verlust aber in großen Teilen auffangen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, in der die Folgen beider Trends gegenübergestellt werden.Demnach werden dem Wandel in der Pkw-Branche bis zum Jahr 2030 im schlechtesten Fall mehr als 170.000 von zuletzt etwa 613.000 Jobs bei Herstellern und Zulieferern in Deutschland zum Opfer fallen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!