Panorama Safari-Unfall: Seniorin wird in Tansania von Nilpferd getötet

23:55  12 august  2017
23:55  12 august  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Tote nach Unwetter in Norditalien

  Tote nach Unwetter in Norditalien Tote nach Unwetter in NorditalienAuf dem Berg Marmolata ebenfalls in den Dolomiten wurde am Sonntag ein Mann von einem Blitz erschlagen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. In der Region Friaul wurde demnach vermutlich ein belgischer Tourist von einem Baum in seinem Zelt getötet.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Entchen schafft es nicht aus dem Nilpferd -Teich.

Krebs-Forschung: CD133+-Anti-Tumor-Masern-Viren töten Tumorzellen |

87579041: Safari-Unfall: Seniorin wird in Tansania von Nilpferd getötet © picture alliance / Maurizio Gamb (Symbolbild) Safari-Unfall: Seniorin wird in Tansania von Nilpferd getötet

Sie hatte sich so auf diesen Urlaub gefreut – doch er endete für die 75-jährige Carol Kirken mit dem Tod. Die US-Amerikanerin war mit ihrer Familie ins afrikanische Tansania gereist. Eine Safari sollte eines der Reise-Highlights werden. Doch es kam zu einer Tragödie.

Fox 2“ berichtet, dass Kirken am vergangenem Samstag von einem riesigen Nilpferd angegriffen wurde. Die Seniorin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort in den Armen ihres Sohnes starb.

Bürgermeister geschockt

„Es gibt nur wenige Menschen in unserer Gemeinde, von denen die du denkst, das sind absolute Schätze sind. Und Carol war einer dieser Menschen“, so Bryan Barnett, der Bürgermeister aus Kirkens Heimatstadt Rochester Hills. (jto)

Nein, Otto war's nicht!: Ostfriese will pinkeln gehen – und lässt Auto in Fluss fahren .
Im Januar 2017 hatte es bereits einen ähnlichen Fall gegeben. Auch damals rollte ein Wagen in die Ems, auch damals wollte der Wagenbesitzer nur eine kurze Pinkelpause einlegen.Vielleicht sollte die Stadt Leer ihren Bewohnern das Konzept Handbremse nochmals genauer erklären.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!