Panorama Tierpark Berlin: Kleiner Schneeleopard muss ganz tapfer sein

23:20  11 august  2017
23:20  11 august  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Mickey Rourke beleidigt Til Schweiger

  Mickey Rourke beleidigt Til Schweiger Til Schweigers neuer Film enthalte Dialoge als hätte sie ein Sechsjähriger geschrieben, spöttelt Mickey Rourke. Hollywoodstar Mickey Rourke ist offenbar gerade dabei, Til Schweigers Drehbuch umzuschreiben. Der Schauspieler ist derzeit in Berlin zu Gast, um den Film 'Berlin, I love you' zu drehen, bei dem Schweiger Regie führt. Auf Instagram beschwerte sich Rourke nun öffentlich über die Arbeit von Til Schweiger. "Bin in Berlin und schreibe einen grauenhaften Dialog um. Ich werde mir den Arsch für meinen Kumpel Til aufreißen, den Regisseur von 'Berlin, I love you'. Das Konzept ist toll, aber die Dialoge sind geschrieben wie von einem Schulbub, der noch nie in seinem Leben mit einem Mädchen gesprochen hat. Ich muss diese Änderungen für Til machen." In Berlin working on and rewriting on a terrible dialogue. I wanna break my ass for my dear friend Til Schweiger, who is directing Berlin, I love you. The concept is great but the dialogue is written like a 6grader who never spoke to a girl in his life. I gotta do these changes for Til so we can kick ass on this piece. Berlin is a great city to work and people have been so gracious and respectful ???????????????????????????????? A post shared by MICKEY ROURKE (@mickey_rourke_) on Aug 3, 2017 at 1:13am PDT Und noch eine Schmach gab es erst vor wenigen Tagen für den deutschen Filmemacher und Schauspieler. Wie 'Bild' berichtete, ist seine Komödie, 'Hot Dog', bei der ersten Testvorführung beim Publikum extrem schlecht angekommen. Nur lneun Prozent der anwesenden Frauen und null Prozent der Männer hätten an der Produktion mit Matthias Schweighöfer gefallen gefunden.

Um das Portal nutzen zu können, müssen Sie angemeldet sein.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Weltumrundung: Solar Impulse muss in Japan landen.

Impfung_Schneeleopard_TierparkBerlin2017: Tierpark Berlin: Kleiner Schneeleopard muss ganz tapfer sein © dpa Tierpark Berlin: Kleiner Schneeleopard muss ganz tapfer sein

Autsch! Der erst zwei Monate alte Schneeleopard im Berliner Tierpark musste heute ganz schön stark sein. Gleich zwei Pikser musste die kleine Raubkatze über sich ergehen lassen.

Ein Pfleger hielt den vier Kilo leichten Kater auf dem Arm, während Tierarzt Dr. Günter Strauß zwei Spritzen in das flauschige Fell setzte. Doch nicht um das Tier zu ärgern, sondern nur zu seinem Besten: "Mit etwa acht Wochen bekommen alle Katzen zum ersten Mal diese Standardimpfung gegen gängige Katzenkrankheiten wie Katzenseuche oder Staupe", erklärte der Tierpark-Tierarzt. "Die andere Spritze war der Chip, den alle bedrohten Tierarten bei uns zur Identifikation bekommen."

Der am 13. Juni geborene Schneeleopard ist der dritte gemeinsame Wurf des Schneeleoparden-Pärchens Maya (6 Jahre) und Bataar (6 Jahre). Noch hat er keinen Namen und hält sich bei seinen Großkatzen-Eltern auf.

Nächste Woche aber, dürfte es mit der tierischen Dreisamkeit ein Ende haben. Da soll die Baby-Raubkatze das erste Mal nach draußen gehen dürfen - zur Freude aller neugierigen Besucher. (dpa/Red.)

Wöhrl gibt offizielles Angebot für Air Berlin ab .
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl will die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin übernehmen. Über eine Münchner Kanzlei gab seine Vermögensverwaltung Intro-Verwaltungs GmbH ein formelles Angebot ab. Ziel der Offerte sei es, die Air Berlin Gruppe als Ganzes zu erhalten und als unabhängige Airline fortzuführen, teilte Wöhrls Unternehmen am Freitag mit. Für sein Vorhaben habe er Rückendeckung von weiteren «Partnern mit hoher Fachkompetenz» sowie Finanzinvestoren.Diese Gruppe habe schon seit Jahren Interesse an einersignalisiert, sei jedoch nicht zu Sondierungsgesprächen eingeladen worden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!