Panorama Cousins nach Vierfachmord in USA angeklagt

08:15  16 juli  2017
08:15  16 juli  2017 Quelle:   dpa

Gutachter hält Berliner U-Bahntreter für vermindert schuldfähig

  Gutachter hält Berliner U-Bahntreter für vermindert schuldfähig Der vor dem Landgericht Berlin angeklagte Treppentreter vom Neuköllner U-Bahnhof Hermannstraße ist nach Einschätzung eines Gutachters vermindert schuldfähig. Bei Svetoslav S. liege eine krankhafte seelische Störung vor, sagte der Psychiater Alexander Böhle am Donnerstag. Mit einem Intelligenzquotienten von 63 sei der 28-Jährige als geistig behindert einzustufen und könne nach einer Hirnverletzung seine Affekte nur eingeschränkt steuern. Böhle attestierte dem in Bulgarien aufgewachsenen Mann zudem ein missbräuchliches Verhältnis zu Alkohol und Drogen. S.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Aus für «Miss USA »: NBC hat genug von Donald Trump.

Ermittler in Solebury, USA, bei der Spurensuche. Auf einem Grundstück nahe Philadelphia wurden die Leichenteile von vier vermissten jungen Männern gefunden. © Foto: Michael Bryant Ermittler in Solebury, USA, bei der Spurensuche. Auf einem Grundstück nahe Philadelphia wurden die Leichenteile von vier vermissten jungen Männern gefunden.

Nach der Ermordung von vier jungen Männern im US-Bundesstaat Pennsylvania ist Anklage gegen zwei Cousins erhoben worden. Der 20-jährige Cosmo DiNardo wird beschuldigt, die vier jungen Männer auf der Farm seiner Eltern in Solebury getötet zu habenl.

Das teilte die Staatsanwaltschaft von Bucks County am Freitag (Ortszeit) mit. Dem gleichaltrigen Sean Kratz werfen die Ermittler vor, an drei der Morden beteiligt gewesen zu sein.

20-Jähriger gesteht Beteiligung an Vierfachmord in USA

  20-Jähriger gesteht Beteiligung an Vierfachmord in USA Ein 20 Jahre alter Mann hat gestanden, an der Ermordung von vier jungen Männern in der Nähe von Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania) beteiligt gewesen zu sein. Der Mann war bereits am Mittwoch festgenommen worden und legte am Donnerstag ein Geständnis ab, wie sein Anwalt mitteilte. Im Gegenzug hätten die Behörden erklärt, ihm werde die Todesstrafe erspart, berichteten die «Washington Post» und andere US-Medien. Die Todesstrafe werde seit 2015 jedoch in Pennsylvania ohnehin nicht mehr angewandt. Ob es weitere Tatbeteiligte gibt, ist noch unklar.

Das neue MSN, Ihre anpassbare Sammlung des Besten aus Nachrichten, Sport, Unterhaltung, Finanzen, Wetter, Reise, Gesundheit und Lifestyle, kombiniert mit Outlook, Facebook, Twitter, Skype und mehr.

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Über das Motiv herrschte zunächst weiter Rätselraten. «Ich weiß nicht, ob wir diese Frage jemals beantworten können», sagte Staatsanwalt Matthew Weintraub am Freitag. Der Anklageschrift zufolge soll DiNardo seine Opfer mit dem Versprechen, ihnen Marihuana zu verkaufen, auf das Anwesen gelockt und sie dann erschossen haben.

Alle vier wurden demnach mit Hilfe eines Baggers begraben, drei von ihnen zusammen 3,75 Meter tief unter der Erde. Die vierte Leiche sei in einem Grab etwa 800 Meter entfernt gefunden worden.

Die vier Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren waren in der ersten Juli-Woche als vermisst gemeldet worden. Am vergangenen Mittwoch nahmen die Ermittler DiNardo fest. Sie waren ihm auf die Spur gekommen, weil er versucht hatte, das Auto eines der Vermissten zu verkaufen. Der 20-Jährige gestand die Taten, um der Todesstrafe zu entgehen. Kratz wurde am Donnerstag festgenommen.

NSU-Prozess geht in die Schlussphase

  NSU-Prozess geht in die Schlussphase Mehr als vier Jahre nach Beginn des NSU-Prozesses beginnt am Mittwoch in München die entscheidende Phase des Verfahrens. Diese beginnt mit den Plädoyers der Bundesanwaltschaft. Im September soll dann das Urteil fallen. © picture alliance/dpa/A. Gebert Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe mit ihren Anwälten Hermann Borchert (l.) und Mathias Grasel (r.) Nach über 370 teils äußerst zähen Verhandlungstagen hat das Münchener Oberlandesgericht die Beweisaufnahme offiziell geschlossen. Am Mittwochvormittag können nun die Plädoyers beginnen.

Open url faild! good Europe and the United States back to the old man outdoor leisure travel

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Das erste Opfer, einen 19-Jährigen, tötete DiNardo der Staatsanwaltschaft zufolge am 5. Juli. Der Verdächtige sagte demnach aus, er habe angeboten, ihm vier Pfund Marihuana für 8000 Dollar zu verkaufen. Der 19-Jährige habe aber nur 800 Dollar bei sich gehabt. Er sei dann mit ihm in eine abgelegene Ecke des Grundstückes gegangen, habe ihn mit einem Gewehr erschossen und anschließend die Leiche vergraben.

Am 7. Juli lockte DiNardo den Angaben zufolge gemeinsam mit Kratz einen 19-Jährigen auf das Grundstück - ebenfalls mit dem Versprechen, ihm Drogen zu verkaufen. Während Kratz bestritt, auf den jungen Mann geschossen zu haben, sagte DiNardo der Staatsanwaltschaft, beide hätten hintereinander die Waffe auf ihn gerichtet.

Am selben Tag erschoss DiNardo in Anwesenheit seines Cousins dann zwei weitere Männer im Alter von 21 und 22 Jahren, wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte. Einen Tag später hätten beide die drei Leichen in einem Loch vergraben.

DiNardo muss sich unter anderem wegen vierfachen Mordes verantworten, gegen Kratz wurde Anklage wegen dreifachen Mordes erhoben.

Moskau muss Niederlande 5,4 Millionen Euro wegen Greenpeace-Schiff zahlen .
Russland soll den Niederlanden 5,4 Millionen Euro als Entschädigung für die vorübergehende Beschlagnahmung des Greenpeace-Schiffs "Arctic Sunrise" zahlen. Der Ständige Schiedshof im niederländischen Den Haag teilte am Dienstag mit, internationale Richter hätten diese Summe einstimmig festgelegt. Die russische Küstenwache hatte den unter niederländischer Flagge fahrenden Eisbrecher 2013 in der Barentssee aufgebracht und die 30 Greenpeace-Aktivisten und Journalisten an Bord festgenommen. Die Umweltschützer wollten seinerzeit mit einer Protestaktion in der Nähe einer Ölplattform des russischen Energieriesen Gazprom auf die Gefahren der Ölförderung in d

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!