Panorama 8 Euro das Kilo: Kirschen sind dieses Jahr richtig teuer – und das ist der Grund

17:25  19 juni  2017
17:25  19 juni  2017 Quelle:   Berliner Kurier

Schutz mit Lücken: Versicherung gegen Absage der Hochzeit

  Schutz mit Lücken: Versicherung gegen Absage der Hochzeit Eine Hochzeitsfeier ist in der Regel teuer. Ärgerlich kann es daher sein, wenn man die Feier wegen einer Erkrankung absagen muss. «Gegen dieses Risiko kann man sich allerdings versichern», erklärt Bianca Boss vom Bund der Versicherten (BdV). Rücktrittsversicherungen für die Hochzeitsfeier kommen für Stornokosten auf, falls die Hochzeit zum Beispiel durch eine unerwartete und schwere Erkrankung, Tod oder Unfall ausfallen muss.Allerdings sind solche Policen nicht unbedingt preiswert: So können laut BdV bei einem Anbieter für eine Prämie ab rund 50 Euro Veranstaltungskosten von 2500 Euro abgesichert werden.

Dateiname ungültig.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Kirschen teuer © dpa-tmn Kirschen teuer

Sommerzeit ist eigentlich auch Kirschenzeit – doch in diesem Jahr sind die roten Früchte besonders teuer. Zwischen sechs und acht Euro kostet ein Kilogramm Kirschen aus Deutschland. Im Vergleich zum letzten Jahr ist das ein wahrer Preishammer: Da kosteten die Früchte im Schnitt 3,50 Euro pro Kilo.

Schlechte Ernten treiben Kirschpreise in die Höhe

Der Grund für die teuren Preise: Der späte Frost im Mai, der in ganz Europa die Ernten ruiniert hat. Nur 30 bis 50 Prozent der üblichen Menge konnten die Bauern ernten, erklärt Ludwig Schmitt, Vorsitzender der Fachgruppe Obstbau im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd. Neben Rheinland-Pfalz hätten Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und der südliche Teil Nordrhein-Westfalens Frost abbekommen, ebenso Thüringen und Sachsen.

Auch bei den Erdbeeren macht sich die schlechte Ernte bemerkbar. Hier liegen die Preise um ein Drittel höher als im letzten Jahr, allerdings gibt es auch noch späte Sorten, bei dem der Preis sich wieder normalisieren könnte. Außerdem finden sich im Supermarkt noch Erdbeeren und Kirschen aus Spanien, die auch etwas günstiger sein können.

(chs/dpa)

Weniger Studenten nehmen Kredit für Studium auf .
Zur Finanzierung ihres Studiums setzen junge Menschen seltener auf Studienkredite. "Größerer zeitlicher Spielraum, sich das Studium wieder per Nebenjob zu finanzieren, könnten Gründe für den Rückgang der Studienkredite sein – im Sinne von 'Kellnern statt Kredit'", erklärte CHE-Experte Ulrich Müller. Die gute Nachricht sei, dass Studenten in Deutschland sich heute seltener verschuldeten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!