Panorama Zwei tote Kinder in Baden-Württemberg

17:15  21 april  2017
17:15  21 april  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

Bayern weiter Spitzenreiter beim Bierbrauen

  Bayern weiter Spitzenreiter beim Bierbrauen In Bayern wird weiterhin mit Abstand das meiste Bier gebraut: Von den 1408 Brauereien in Deutschland waren im vergangenen Jahr 624 beziehungsweise 44 Prozent im Freistaat ansässig, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Dort wurden demnach auch 24 Millionen der insgesamt 88 Millionen Hektoliter Bier gebraut. Auf Platz zwei folgte nach Zahl der Brauereien weiter Baden-Württemberg mit 195 Betrieben, auf Platz drei Nordrhein-Westfalen mit 132 Unternehmen. Diese produzierten im vergangenen Jahr 20 Millionen Hektoliter Bier und damit wesentlich mehr als die in Baden-Württemberg mit fünf Millionen Hektolitern.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Landesvertretung Baden - Württemberg ehrt James Simon.

Eine Mutter findet ihre zwei toten Kinder : Der 38-jährige Vater der beiden Kinder sei noch am Tatort verhaftet worden, teilte die Polizei mit. In Vaihingen an der Enz in Baden - Württemberg sind am Sonntag zwei Kinder tot aufgefunden worden.

Die Polizei sichert den Tatort in Unterensingen. Foto: Sdmg/Woelfl © 2017 Mediengruppe M. DuMont Schauberg GmbH & Co. KG Die Polizei sichert den Tatort in Unterensingen. Foto: Sdmg/Woelfl

In einer Wohnung in Baden-Württemberg haben Ermittler zwei tote Kinder gefunden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in dem Fall, wie ein Polizeisprecher in Reutlingen der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Es handele es sich um einen Jungen und ein Mädchen im Alter von vier und acht Jahren, hieß es weiter. Die Leichen wurden am frühen Morgen in Unterensingen im Kreis Esslingen gefunden. Zu den Eltern machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart kündigte eine Pressemitteilung an, die sich jedoch verzögerte.

Nach Informationen der „Bild”-Zeitung soll der Vater seine Tochter und seinen Sohn getötet und sich von einer Brücke gestürzt haben. Die Polizei bestätigte dies zunächst nicht. Ein Polizeisprecher in Reutlingen sagte der dpa aber, eine Festnahme sei nicht nötig gewesen. Auch nach Informationen des SWR liegt der Polizei eine Meldung vor, die auf ein Familiendrama hindeutet.

Auf Fotos von dem in einem Wohnviertel gelegenen Tatort waren mehrere Rettungsfahrzeuge und Ermittler sowie ein Leichenwagen zu sehen. (dpa)

Riesige Wachskerzen brennen gegen Frostschäden .
Mit riesigen Wachskerzen wehrt sich ein Obstbautechniker bei Norsingen in Baden-Württemberg gegen drohende Frostschäden an seinen Bäumen. Durch die Wärme der mehr als 200 Kerzen wolle er bei minus einem Grad die Blüten der Pfirsich- und Birnbäumen schützen, sagte er. Bis zu drei Grad Wärme würden so in seiner Obstbaumanlage (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) erzeugt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollten die Temperaturen im Rheintal sogar bis minus vier Grad heruntergehen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!