Kultur & Showbiz Demi Lovato: Darum hat sie die Entzugsklinik schon verlassen

23:50  10 august  2018
23:50  10 august  2018 Quelle:   spot-on-news.de

Demi Lovato: Dankbar für zweite Chance

  Demi Lovato: Dankbar für zweite Chance Demi Lovato: Dankbar für zweite ChanceDie 25-jährige Sängerin wurde letzte Woche ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie Berichten zufolge eine Überdosis Drogen genommen hatte. Wie ein Insider berichtet, ist der 'Sorry Not Sorry'-Interpretin das Ausmaß der lebensbedrohlichen Situation inzwischen klargeworden: "Demi hat die Kurve gekriegt und es geht ihr viel besser. Sie wird in den nächsten Tagen entlassen und der Plan ist, dass sie in die Entzugsklinik geht. Sie fängt an, den Ernst der Situation zu verstehen und dass sie fast gestorben wäre. Sie ist verängstigt und dankbar, am Leben zu sein.

Diese Woche soll Musikerin Demi Lovato (25) nach der stationären Behandlung wegen einer Überdosis das Krankenhaus schon wieder verlassen . Aber laut einem

Demi Lovato (25) ist jetzt schon bereit, sich ihren Dämonen zu stellen! Diese Entzugsklinik soll eine der besten des Landes sein. Wie lange sie sich dort auskurieren werde, läge letztendlich an ihr – der Aufenthalt dürfe jedoch nicht kürzer sein als 30 Tage.

Demi Lovato macht gerade eine schwere Zeit durch - aber befindet sich auf dem Weg der Besserung © imago/ZUMA Press Demi Lovato macht gerade eine schwere Zeit durch - aber befindet sich auf dem Weg der Besserung

Demi Lovato ist für ein paar Tage nach Chicago geflogen. Ein Psychiater soll sich der Sängerin nun annehmen, die vor Kurzem fast an einer mutmaßlichen Überdosis gestorben wäre.

Demi Lovato (25) hat die Klinik, in die sie nach ihrer lebensgefährlichen mutmaßlichen Überdosis eingeliefert wurde, vorübergehend verlassen. Wie "TMZ" berichtet, ist Lovato am gestrigen Donnerstag mit ihrer Mutter nach Chicago geflogen, um sich einige Tage in eine Behandlung zur psychischen Stabilität zu begeben.

Demi Lovato nach Überdosis: Ihr geht es wieder schlechter!

  Demi Lovato nach Überdosis: Ihr geht es wieder schlechter! Demi Lovato nach Überdosis: Ihr geht es wieder schlechter!Das könnte Sie auch interessieren: Kanye West: Traurige Krebs-Diagnose

Nachdem Demi Lovato rückfällig wurde und an einer Heroin-Überdosis fast gestorben wäre, entschied ihre Familie für die 25-Jährige und buchte sie direkt in einer Entzugsklinik ein. Sie wird das Hospital schon bald verlassen und direkt in einer anderen Klinik einchecken. Ihre Familie ist an ihrer Seite

Es war die Schocknachricht schlechthin: Demi Lovato kam wegen einer Überdosis ins Krankenhaus. Darauf folgten so einige Komplikationen, wie unter anderem

Das könnte Sie auch interessieren

Vanessa Mai holt den "Schlager" an die Spitze der Album-Charts

Bei der Landung in Chicago wartete bereits ein Psychiater auf die Sängerin, um ihr bei ihren Problemen zu helfen. Laut "TMZ"-Informationen soll er auf ihre Probleme spezialisiert sein. Nach der Behandlung, die auf ein paar Tage angelegt ist, soll sie dann wieder zurückzukehren in die Klinik, in der sie sich seit letztem Samstag befindet.

Lovato ist nach einer mutmaßlichen Überdosis mit einer unbekannten Substanz Ende Juli in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sieben Auftritte ihrer aktuellen Tournee durch Südamerika wurden in diesem Zusammenhang abgesagt. Lovato wolle sich auf ihre Genesung konzentrieren, wie der Konzertveranstalter mitteilte.

Demi Lovato: Führten gepanschte Drogen zur Überdosis?

  Demi Lovato: Führten gepanschte Drogen zur Überdosis? Demi Lovato: Führten gepanschte Drogen zur Überdosis?Bis heute ist noch immer nicht klar, wie genau es zur Überdosis von Demi Lovato (25, "Solo") kommen konnte. Auch welche Art von Droge sie an diesem Tag zu sich nahm, wurde bislang noch nicht aufgeklärt. Jetzt bringt das US-Promiportal "TMZ" jedoch etwas Licht ins Dunkel. Einem Insider zufolge soll sie Opfer ihres Dealers geworden sein, der ihr gepanschte Drogen aus Mexiko angedreht haben soll. Demnach soll das von Lovato gekaufte Schmerzmittel Oxycodon mit dem wesentlich stärkeren und viel gefährlicheren Opioid Fentanyl versetzt gewesen sein.

Seit Jahren führt Demi Lovato (25) schon einen Kampf gegen Drogen: Mit 17 Jahren zog sie ihre erste Linie Koks und sie trank im Teenageralter regelmäßig bereits in den frühern Morgenstunden Alkohol. 2012 kam der Wendepunkt für die “Skyscraper”-Interpretin: Sie ging in eine Entzugsklinik

Demi Lovato : Nächste Station Entzugsklinik ? Nach ihrer Überdosis Anfang letzter Woche befindet sich US-Sängerin Demi Lovato (25) nach Doch ihr Zustand scheint sich langsam zu stabilisieren. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, soll sie demnächst das Krankenhaus verlassen dürfen.

Demi Lovato sagt alle restlichen Konzerte ihrer Tour ab .
Demi Lovato sagt alle restlichen Konzerte ihrer Tour abNachdem sie wegen einer Überdosis in die Klinik eingeliefert worden war, hat Demi Lovato (25, "Sorry Not Sorry") vor Kurzem eine Entziehungskur angetreten. Das hat jetzt auch Konsequenzen für ihre Fans. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, wurden die noch ausstehenden Konzerte ihrer "Tell Me You Love Me"-Tour nun vom Veranstalter abgesagt. Geplant waren demnach noch Auftritte in Mexiko und Südamerika.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!