Kultur & Showbiz Schülerinnen protestieren mit Song gegen Klum-Sendung

10:51  14 februar  2018
10:51  14 februar  2018 Quelle:   KURIER

„Not Heidis Girl“: Aufstand gegen Heidi – so protestieren Schülerinnen gegen GNTM

  „Not Heidis Girl“: Aufstand gegen Heidi – so protestieren Schülerinnen gegen GNTM „Not Heidis Girl“: Aufstand gegen Heidi – so protestieren Schülerinnen gegen GNTMIn den sozialen Netzwerken stößt das Video, das gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks entstanden ist, auf große Resonanz – schon mehr als 170.000 Menschen haben das Video auf YouTube und Facebook gesehen.

Hamburg (dpa) - Mit einem selbst komponierten Song protestieren Hamburger Schülerinnen gegen die Sendung «Germany's Next Topmodel» von Heidi Klum .

Mit einem selbst komponierten Song protestieren Hamburger Schülerinnen gegen die Sendung «Germany's Next Topmodel» von Heidi Klum . In den sozialen Netzwerken stößt das Video, das gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks entstanden ist, auf große Resonanz.

Heidi Klum: Schülerinnen protestieren mit Song gegen Klum-Sendung © Jordan Strauss/Invision/AP Schülerinnen protestieren mit Song gegen Klum-Sendung

"Not Heidis Girl" wurde zum Hit auf Facebook.

Mit einem selbst komponierten Song protestieren Hamburger Schülerinnen gegen die Sendung "Germany's Next Topmodel" von Heidi Klum. In den sozialen Netzwerken stößt das Video, das gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks entstanden ist, auf große Resonanz - schon mehr als 170.000 Menschen haben das Video auf YouTube und Facebook gesehen.

"Danach fühle ich mich falsch"

"Klar, bringt 'Germany's Next Topmodel' Spaß, während ich das sehe. Aber danach fühle ich mich falsch", sagt zum Beispiel die 14-jährige Lynne. Zusammen mit ihren Freundinnen hat sie den Song "Not Heidis Girl" aufgenommen.

Spannendes Urteil: Papa Klum gegen GNTM-Finalistin – Gericht entscheidet eindeutig

  Spannendes Urteil: Papa Klum gegen GNTM-Finalistin – Gericht entscheidet eindeutig Spannendes Urteil: Papa Klum gegen GNTM-Finalistin – Gericht entscheidet eindeutigDie beiden Finalistinnen der letztjährigen „Germany’s Next Topmodel“-Staffel (Céline Bethmann gewann vor Serlina Hohmann) hatten ihren laufenden Dreijahres-Vertrag mit Klums Agentur „OneEins“ bereits vier Monate nach dem Ende der Show gekündigt.

Hamburg - Mit einem selbst komponierten Song protestieren Hamburger Schülerinnen gegen die Sendung «Germany's Next Topmodel» von Heidi Klum . In den sozialen Netzwerken stößt das Video, das gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks entstanden ist

Hamburg (dpa) - Mit einem selbst komponierten Song protestieren Hamburger Schülerinnen gegen die Sendung «Germany's Next Topmodel» von Heidi Klum . In den sozialen Netzwerken stößt das Video, das gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks entstanden ist

Der Song greift den Hashtag #NotHeidisGirl der feministischen Gruppe Vulvarines auf und wendet sich gegen die in der Sendung propagierten Schönheitsideale. "Ich bin mehr als mein Aussehen", singt zum Beispiel eines der Mädchen im Alter zwischen elf und 15 Jahren, ein anderes zeigt sich tough beim Kickboxen. Geschrieben wurde das Lied von Marcel Wicker, einem Mitarbeiter der Organisation Pinkstinks, die sich gegen Geschlechter-Stereotype engagiert. Regie führt die Schauspielerin Lara Maria Wichels, die auch einen eigenen YouTube-Kanal, "LuLikes", hat. Die 25-Jährige erinnert sich gut daran, 15 Jahre alt und von der Perfektion bei "GNTM" gestresst gewesen zu sein.

Naughty Boy will für die Spice Girls texten .
Naughty Boy will für die Spice Girls einen Song schreiben. Der 33-Jährige ist offenbar ein großer Fan der Girlgroup aus den 90ern, die sich kürzlich erst wieder zusammenschlossen hat. Der Rapper hat schon mit Musikgrößen wie Sam Smith, Emeli Sande und Beyoncé zusammengearbeitet. Doch auf seiner "Was du in deinem Leben gemacht haben musst"-Liste stehe auf jeden Fall noch eine Zusammenarbeit mit den Spice Girls. Emma Bunton, Geri Horner, Mel B, Victoria Beckham und Melanie C gehen bald wieder gemeinsam auf Tour. Die Neuigkeit verbreitete sich wie ein Lauffeuer und der Songwriter wittert seine Chance. Wenn es die Band wieder gibt, vielleicht kann er ja tatsächlich mal einen Song für die Damen schreiben. Gegenüber 'Metro' verriet der Musiker, der mit richtigem Namen Shahid Khan heißt: "Da gibt es noch jemanden, auf den ich warte - die Spice Girls. Ich habe die wichtige Frage schon gestellt, also werden wir jetzt einfach abwarten." Und das tun auch die Fans gespannt - ein gemeinsamer Song des Rappers von der Frauenband gesungen wäre sicher ziemlich spicy.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!