Kultur & Showbiz Parkinson-Diagnose bei Judas Priest-Gitarristen

23:56  12 februar  2018
23:56  12 februar  2018 Quelle:   Swyrl.tv

Mr.-Big-Schlagzeuger Pat Torpey gestorben

  Mr.-Big-Schlagzeuger Pat Torpey gestorben Ein Hit reicht, um im Gedächtnis zu bleiben, bei der Band Mr. Big war das nicht anders. Jetzt wurde bekannt, dass Schlagzeuger Pat Torpey an den Folgen seiner Parkinson-Krankheit gestorben ist. Der Schlagzeuger der US-Rockband Mr. Big ("To Be With You"), Pat Torpey, ist im Alter von 64 Jahren an Komplikationen in Folge einer Parkinson-Erkrankung gestorben. Dies gab die Band am Donnerstagabend (Ortszeit) bekannt."Mit gebrochenen Herzen sagen wir euch, dass unser Bruder, Freund, Schlagzeuger und Gründungsmitglied Pat am Mittwoch gestorben ist", so die Band auf Twitter.

Last Minute und mehr, Pauschalreisen, Nurflug, Hotel, Wellnesshotel und Mietwagen - so einfach ist Urlaub buchen. Bei uns finden Sie zu den vielen Reise Angeboten auch Ihren persönlichen Reise Berater vor Ort.

Parkinson - Diagnose vor allem durch Symptome. Das Krankheitsbild Morbus Parkinson entwickelt sich schleichend. Fehldiagnosen wie Rheuma oder Depression sind keine Seltenheit. So verstreichen manchmal mehrere Jahre, bis die richtige Diagnose gestellt wird.

Judas Priest-Gitarrist Glenn Tipton wird die kommende Tournee nicht mehr spielen können.

Königin und Kronprinz besuchten schwerkranken Henrik in Klinik

  Königin und Kronprinz besuchten schwerkranken Henrik in Klinik Königin und Kronprinz besuchten schwerkranken Henrik in KlinikEbenfalls am Krankenbett im Rigshospitalet in Kopenhagen waren am Freitagabend seine Mutter, Königin Margrethe (77), und Frederiks Frau Mary.

medico kennt das Gesundheitswesen aus eigener Arzt-Praxis. Sie profitieren von unserem Kowhow und den Lösungen, die wir mit Ihnen entwickeln.

Die hochwertigen musikalischen Darbietungen ermöglichen es, den ausrichtenden Veranstalter/innen bei erwähnten geringem Platzbedarf kostengünstig ein interessantes Musikprogramm anzubieten. Seien Sie sicher, dass sich dies auch positiv bei Ihren Gästen herumsprechen wird.

Judas Priest-Gitarrist Glenn Tipton verabschiedet sich von der Bühne. Beim mittlerweile 70-Jährigen waren bereits vor zehn Jahren frühe Anzeichen der degenerativen Nervenerkrankung Parkinson festgestellt worden. Wie es sich für einen echten Metaller gehört, spielte der seit 1974 bei der Judas Priest aktive Saiten-Künstler danach trotzdem weiter. Nun veröffentlichte die Band jedoch ein Statement, in dem Tipton zugibt, aufgrund seiner Erkrankung anspruchsvollere Parts nicht mehr in der gewohnten Qualität spielen zu können - weshalb Tipton bei der anstehenden "Firepower"-Tournee durch Andy Sneap (Hell) ersetzt wird. 

"Firepower", das 18. Studioalbum der Band aus dem britischen Birmingham, erscheint am 9. März 2018. Die gleichnamige Tour beginnt am 13. März in den USA. In Deutschland wird man die Heavy Metal-Legende ab Juni auf der Bühne sehen. Glenn Tipton kündigt an, weiterhin Teil der Band bleiben zu wollen. Auch eine Rückkehr auf die Bühne schließt der Berufsmetaller nicht völlig aus.

Nick Jonas: Schwer verletzt! Kann er seine Konzerte fortsetzen? .
Nick Jonas: Schwer verletzt! Kann er seine Konzerte fortsetzen?Autsch, das tut schon beim Hinschauen weh! Und alles kommt von zu viel Energie. Nick Jonas (25) ist aktuell mit Bruno Mars (32) auf Tournee in Mexiko. Doch die Zeit auf der Bühne reicht ihm wohl nicht zum Auspowern, denn nach dem Gig war er so voller Adrenalin, dass er auch gleich noch im Fitnessstudio vorbeigeschaut hat. Und da passierte dann der Unfall: Er verletzte sich an der Hand. Dumm gelaufen für den leidenschaftlichen Gitarristen, denn die Klampfe wird er so schnell nicht mehr in die Hand nehmen können.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!