Kultur & Showbiz RTL musste beim Bachelor eingreifen, weil es zu wild zuging

14:10  11 februar  2018
14:10  11 februar  2018 Quelle:   miss.at

Gerücht: Lucas Moura musste bei Paris Saint-Germain wohl gehen, weil er ein Maulwurf war

  Gerücht: Lucas Moura musste bei Paris Saint-Germain wohl gehen, weil er ein Maulwurf war Gerücht: Lucas Moura musste bei Paris Saint-Germain wohl gehen, weil er ein Maulwurf warLucas soll Interna aus der Mannschaft an die Presse weitergegeben haben, weshalb sich PSG dazu gezwungen sah, dem Offensivspieler die Tür zu zeigen.

Doch in der aktuellen Staffel scheint es Bachelor Daniel Völz tatsächlich zu weit getrieben haben – RTL musste eingreifen , weil der selbsternannte Traummann mit zu vielen Frauen ins Bett wollte, erzählt ein Insider.

Ob es für die Romantikerin in der nächsten Nacht der Rosen weitergeht, oder ob sie die letzte Rose nur aus Mitleid bekommen hat, sehen Sie schon nächsten Mittwoch ab 20.15 Uhr auf RTL . 59931- nach - liebesbrief - panne - beim - bachelor - bekam - sie - die - rose - nur - aus - mitleid /.

  RTL musste beim Bachelor eingreifen, weil es zu wild zuging © RTL
Bachelor Daniel ist ja bekannt dafür, dass er schnell mal zur Sache geht. Dieses Mal scheint jedoch er sogar den Produzenten der Sendung zu weit gegangen sein - RTL soll eingeschritten sein.Was wäre der Bachelor ohne Zickenkriege, Kussszenen und Sex? Langweilig, eben! Doch in der aktuellen Staffel scheint es Bachelor Daniel Völz tatsächlich zu weit getrieben haben - RTL musste eingreifen, weil der selbsternannte Traummann mit zu vielen Frauen ins Bett wollte, erzählt ein Insider. Im Magazin OK! plauderte die Quelle aus Produktionskreisen aus: "So früh und schnell kam es beim 'Bachelor' noch nie zu Intimitäten. Daniel wollte so häufig Sex, dass RTL eingreifen musste."Na, da wird uns in den nächsten Folgen hoffentlich noch einiges an Action erwarten ...

„Der Bachelor“: Diese Enthüllungen dürften für Zickenzoff sorgen .
„Der Bachelor“: Diese Enthüllungen dürften für Zickenzoff sorgenWenn 22 Frauen um einen attraktiven Junggesellen kämpfen, ist Stress vorprogrammiert. Die Zickereien unter den Kandidatinnen in der „Bachelor“-Villa lassen jedenfalls nie lange auf sich warten. Neben Missgunst und Lästereien soll es in der aktuellen Staffel sogar zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. „In der einen Nacht ging bei uns wirklich die Post ab. Mitten auf dem Flur sind die Mädels aufeinander losgegangen“, erzählte Ex-Teilnehmerin Svenja (22) kürzlich dem Magazin „Closer“ .

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!