Kultur & Showbiz Extrawurst: Prinzessin Madeleine macht sich unbeliebt

00:50  07 dezember  2017
00:50  07 dezember  2017 Quelle:   KURIER

Spanisches Königshaus: Neue Weihnachtskarte mit Prinzessinnen Leonor und Sofia

  Spanisches Königshaus: Neue Weihnachtskarte mit Prinzessinnen Leonor und Sofia Nicht mehr lange, dann ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür! Für ihre Fans hat sich die spanische Königsfamilie auch dieses Jahr wieder etwas Besonderes einfallen lassen und begeistert mit ihrer neuen Weihnachtskarte.Die Familie veröffentlichte außerdem eine von allen signierte Karte. „Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018“, wünschen die spanischen Royals. Es ist nicht das erste Mal, dass die vierköpfige Familie eine gemeinsame Weihnachtskarte veröffentlicht. Bereits letztes Jahr gab es Weihnachtsgrüße von ihnen. Wie „People“ berichtet, war die spanische Königsfamilie 2015 das erste europäische Königshaus, das eine Weihnachtskarte veröffentlichte.

Bestellen Sie und lesen Sie unsere Berichte von billig im Buchgeschäft. Sie können die Produkte auch ansehen, die ähnlich sind wenn Sie besuchen Student Lehrbücher.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Im Elternglück: Ein Junge für Prinzessin Madeleine .

Die schwedische Prinzessin kommt doch nicht zurück nach Stockholm und schlägt Einladungen aus.

Ohne die Kinder Leonore (3) und Nicolas (2) kamen Prinzessin Madeleine (35) und ihr Mann Chris O’Neill (43) zur Taufe ihres Neffen Gabriel nach Schweden.

Die Kids hatte man lieber in ihrer Wahlheimat London gelassen, weil man sie mit dem Flug nicht stressen wollte. Kurz zuvor waren sie nämlich auch noch in die USA gejettet.

Dem schwedischen Volk missviel diese Aktion, vor allem weil Madeleine noch vor einigen Monaten verkündete, nun endlich dauerhaft nach Hause zurückzukehren.

Schlupfloch gefunden

Doch jetzt hat die Prinzessin ein Schlupfloch in den royalen Regeln gefunden, die besagen, dass der blaublütige Nachwuchs in schwedische Kindergärten und Schulen gehen müsse. Das tut Leonore nämlich nun sehr wohl - nur eben in London, wo die Familie nun doch weiterhin wohnt. Scheinbar will die schwedische Prinzessin auch wegen den Geschäften von Chris und der Anonymität in England nicht zurück nach Schweden.

Madeleine von Schweden: Schmerzen in der Schwangerschaft! Sie kommt nicht zum Nobelbankett

  Madeleine von Schweden: Schmerzen in der Schwangerschaft! Sie kommt nicht zum Nobelbankett Schlechte Nachrichten aus Schweden: Aufgrund von Schwangerschaftsbeschwerden muss Prinzessin Madeleine überraschend das Nobelbankett am Wochenende ausfallen lassen. Besteht etwa Grund zur Sorge? Damit hatte keiner gerechnet: Wie der schwedische Hof am Mittwoch (6. Dezember 2017) mitteilte, wird Prinzessin Madeleine (35) ganz überraschend nicht am Nobelbankett am Sonntag teilnehmen können.Der Grund: Schwangerschaftsbeschwerden. „Sie hat Rückenschmerzen wegen ihrer Schwangerschaft und das Nobelbankett dauert lange.

Login. Passwort. Madeleine _madlen.

Offline. Preistrend.de ist offline! Eine Erklärung warum das so ist folgt in den nächsten Tagen!

Auch ihr drittes Kind wird sie daher wohl in London großziehen - Madeleine ist im fünften Monat schwanger.

Absage an Victorias Schwiegereltern

Madeleine mit Leonore und Nicolas © REUTERS/TT NEWS AGENCY Madeleine mit Leonore und Nicolas

Wie gern sie ihr eigenes Leben lebt und sich nicht zur Anwesenheit bei bestimmten Anlässen drängen lässt, machte sie nun angeblich auch kürzlich klar.

Sie soll Prinzessin Victorias (40) Schwiegereltern zu Verstehen gegeben haben, dass sie auf diverse Einladungen der Westlings lieber verzichet. Die Eltern von Prinz Daniel (44) sollen etwas überrascht von Madeleines unverhohlener Ansage gewesen sein.

Victoria hat sich über das Benehmen ihrer jüngren Schwester angbelich ziemlich geärgert.

Prinz Gabriel: Die Taufpaten stehen fest .
Fünf Taufpaten stehen dem kleinen Prinz Gabriel zur Seite. Das gab das schwedische Königshaus nun bekannt. Unter ihnen ist auch Prinzessin Madeleine. Für Gabriel von Schweden steht ein großes Fest bevor: Das zweite Kind von Prinz Carl Philip (38) und Prinzessin Sofia (32) wird am 1. Dezember getauft. Stattfinden wird die Zeremonie in der Schlosskirche von Drottningholm und jetzt steht auch fest, wer seine Taufpaten sind: Wenig überraschend fiel die Wahl unter anderem auf Prinzessin Madeleine (35), Carl Philips Schwester.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!