Kultur & Showbiz Bohlen & Vanessa Mai wollen nicht mehr zusammenarbeiten

16:55  09 november  2017
16:55  09 november  2017 Quelle:   KURIER

Forscher wollen Salmonellen in der Krebstherapie einsetzen

  Forscher wollen Salmonellen in der Krebstherapie einsetzen Forscher wollen Salmonellen in der Krebstherapie einsetzen. Die Wissenschaftler vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig machen sich dabei die Tatsache zunutze, dass sich diese Bakterien gezielt in Tumoren ansiedeln, wie die Einrichtung am Montag mitteilte. Weil Salmonelleninfektionen allerdings lebensbedrohlich sind, entwickelten sie einen Erregerstamm, der nur eine harmlose Infektion auslöst und gleichzeitig das Immunsystem stark genug aktiviert, um Tumore zu bekämpfen. "Für diese Art der Tumorbekämpfung muss ein Salmonellenstamm zwar eine starke Abwehrreaktion des Immunsystems auslösen, darf dabei aber nicht zu aggressiv sein, um noch

Der Inhalt der Domain wurde verschoben und ist jetzt unter der URL Marco Teubner. erreichbar.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Sommer-Dschungelcamp: Diese Kandidaten wollen wieder rein.

Die Schlagersängerin lässt ihre Songs nicht mehr von Dieter Bohlen schreiben und produzieren. Bohlen sagt, er habe sich von Mai getrennt.

Zwei Jahre lang war Schlagersängerin Vanessa Mai (25) unter den Fittichen von Dieter Bohlen. Er produzierte ihre Alben und schrieb unzählige Songs für die junge Sängerin. In "DSDS" war Mai dann auch neben Casting-Chef Bohlen in der Jury zu sehen.

Mai und Bohlen bei © screenshot, rtl Mai und Bohlen bei "DSDS"

Jetzt aber gehen die beiden getrennte Wege, wie Mai als Erste verkündete. Sie wolle in eine neue Richtung gehen, so Vanessa, und habe die Entscheidung mit ihrer Plattenfirma, ihrer Familie und ihrem Freund getroffen.

„Bauer sucht Frau”-Star: Schwer verprügelt! Sie verlor einen Schneidezahn

  „Bauer sucht Frau”-Star: Schwer verprügelt! Sie verlor einen Schneidezahn Eigentlich wollte sie nur Halloween feiern, doch auf ihrem Weg nach Hause wurde sie mit ihren Freunden angegriffen. In Österreich ist alles ein bisschen anders, die Sprache, die Politik und natürlich auch das Fernsehformat. „Bauer sucht Frau“. Während sich in Deutschland die Bauern mit Botschaften an ihre Mitmenschen richten, um ihre Liebste zu finden, wurde in Österreich der Spieß umgekehrt. Zwei „Stadtmadln“ suchen ihren Bauern fürs Leben und wollen für den potenziellen Traummann ihre urbane Umgebung aufgeben.

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Benutzer. Passwort. (vergessen?) Eingeloggt bleiben. Umdenken im Bankensektor: Geldhäuser wollen Vertrauen zurückgewinnen.

Bohlen kritisiert: "Vanessa will in Taylor-Swift-Ecke"

Bohlen aber konterte, er sei es gewesen, der nicht mehr weiter mit ihr arbeiten wollte: "Ich habe die Zusammenarbeit beendet. Und das kann ich belegen. Ich möchte kommerzielle Hits machen, da bin ich ganz ehrlich. Und Vanessa möchte in so eine Taylor-Swift-Ecke. Ich finde die Musik von Taylor Swift toll, aber halt nicht für Vanessa."

Angeblich habe es Bohlen auch nicht gefallen, dass sie nach seinem Hit "Und wenn ich träum" den von ihm nicht befürworteten Titel "Nie wieder" als zweite Singleauskoppelung veröffentlicht hat, der nicht aus seiner Feder stammt.

​Kein Streit

Sofort wurden Gerüchte laut, es habe Streit zwischen den beiden gegeben. Doch Vanessa stellte nun klar, dass es kein böses Blut gebe. Die Entscheidung gehe keinesfalls gegen Dieter.  Noch immer sieht sie ihn als Mentor, wie sie die Trennung beschwichtigt: "Ich werde ihn nach Möglichkeit auch in Zukunft immer um Rat fragen. Ich weiß, manche von euch mögen ihn nicht, aber wenn ich es mal etwas merkwürdig sagen darf: Wir haben es Dieter zu verdanken, dass wir alle uns heute und noch die ganzen nächsten Jahre haben."

Gesetzlicher Mindestpreis für Alkohol in Schottland genehmigt .
Die schottische Regierung hat im bereits fünf Jahre andauernden Rechtsstreit mit der Whisky-Industrie einen juristischen Sieg errungen. Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens erlaubte am Mittwoch einstimmig die Einführung eines Mindestpreises für Alkohol. Die schottische Regierung hat im bereits fünf Jahre andauernden Rechtsstreit mit der Whisky-Industrie einen juristischen Sieg errungen. Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens erlaubte am Mittwoch einstimmig die Einführung eines Mindestpreises für Alkohol und gab damit einer von der Scotch Whisky Association (SWA) eingelegten Berufung nicht statt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!