Kultur & Showbiz Moses Pelham über seinen größten Ausrutscher

11:10  13 august  2017
11:10  13 august  2017 Quelle:   BANG Showbiz

Berkshire Hathaway - Gewinnrückgang bei Buffett

  Berkshire Hathaway - Gewinnrückgang bei Buffett Minuszahlen im Versicherungsgeschäft, geringere Aktiengewinne – die Holding von Warren Buffett verzeichnet im neuesten Quartal 15 Prozent weniger Gewinn. Allerdings steigt die für den Star-Investor wichtigste Kennzahl.Minuszahlen im Versicherungsgeschäft, geringere Aktiengewinne – die Holding von Warren Buffett verzeichnet im neuesten Quartal 15 Prozent weniger Gewinn. Allerdings steigt die für den Starinvestor wichtigste Kennzahl.

Kategorien. MIDNIGHT-FIRE :: Groß Ammensleben.

Felipe Massa (l) jubelt über seinen Sieg in Magny Cours.

Moses Pelham © Bang Showbiz Moses Pelham

Moses Pelham spricht über seinen größten Ausrutscher vor 20 Jahren.

Vor einigen Wochen lernten die deutschen Fernsehzuschauer den 46-jährigen Musiker in der Show 'Sing meinen Song' als einen einfühlsamen, sympathischen Musiker kennen, der sogar Kollegin Lena Meyer-Landrut zu Tränen rührte. Vor zwei Jahrzehnten sah das aber noch ganz anders aus! Denn damals hatte der Sänger Moderator Stefan Raab auf einer Echo-Verleihung das Nasenbein gebrochen, weil der ihn zuvor in seiner Sendung 'TV total' als "Möschen" bezeichnet hatte. Die Folge: Pelham musste später rund 50.000 Mark Strafe zahlen. Doch wie denkt der Frankfurter heute darüber? Pelham gegenüber 'Bild': "Das war vielleicht ein bisschen unglücklich. Mir wäre lieber gewesen, es wäre nicht so weit gekommen." Aber Reue käme dabei trotzdem nicht auf: "Es gibt einen Haufen Sachen, die ich heute nicht mehr machen würde. Aber diese Momente sind natürlich auch Teil des Menschen, der heute hier sitzt. Und ich will meine Zeit nicht damit vergeuden, etwas zu bereuen. Ich kann beim nächsten Mal, wenn ich in einer vergleichbaren Situation bin, besser reagieren."

Vom Punkt! Arsenal holt ersten Titel der Saison

  Vom Punkt! Arsenal holt ersten Titel der Saison Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger hat mit dem FC Chelsea den ersten Titel der englischen Fußball-Saison verpasst. Der Neuzugang unterlag mit dem Meister im Duell um den Community Shield dem FA-Cup-Sieger FC Arsenal um Per Mertesacker und den früheren Schalker Sead Kolasinac mit 1:4 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 (0:0) gestanden. Bei Chelsea kam Rüdiger erst in der 79. Minute ins Spiel. Dem im Sommer von Schalke 04 gekommenen Kolasinac kam indes eine entscheidende Rolle zu. Der 24-Jährige erzielte im Wembley-Stadion mit seinem ersten Treffer für Arsenal (82.) den späten Ausgleich, zuvor hatte Victor Moses (47.

Diese Website ist derzeit offline. Wir bitten um etwas Geduld!

Weiterleitung. Der übergebene Code war ungültig! Sie werden automatisch zurück auf die Hauptseite geleitet.

Nach seiner 1998 begonnenen Album-Trilogie 'Geteiltes Leid' hat Pelham am Freitag (11. August) erstmals eine ganz andere Platte veröffentlicht. Doch was hat der namentliche Neuanfang zu bedeuten? Pelham erklärt gegenüber 'Gala': "Zunächst, dass ich eine Platte machen konnte, die sich von der Überschrift her nicht mit Leid auseinandersetzt. Obwohl das ohnehin ein großer Bestandteil meiner Kunst ist: festzuhalten, was mich irritiert, stört, belastet oder was auch immer. Aber auch darüber hinaus zu schauen. Ich bin immer auch auf der Suche nach positiven Dingen, einer gewissen Konstruktivität, die mich weiterbringt. Nach neuen Dingen Ausschau zu halten, hat mir schon sehr gut getan."

DTM-Pilot Wittmann verliert Zandvoort-Sieg .
Titelverteidiger Marco Wittmann hat seinen ersten Saisonsieg in der DTM wieder verloren. Wenige Stunden nach dem vermeintlichen Erfolg in Zandvoort wurde der BMW-Pilot disqualifiziert, weil nach dem Rennen zu wenig Sprit in seinem Rennwagen verblieben war. Audi kam deswegen unverhofft zu einem Dreifacherfolg. Mike Rockenfeller rückte auf Rang eins, Neuling Loic Duval auf Platz zwei und der neue Gesamtführende Mattias Ekström rutschte auf Rang drei vor und vergrößerte seinen Vorsprung an der Spitze. Bester BMW-Fahrer ist durch die neue Wertung Maxime Martin auf Platz sechs, bester Mercedes-Pilot war Gary Paffett als Fünfter.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!