Kultur & Showbiz Beyoncé, Drake und Co.: Diese Musiker verdienen am meisten

11:40  17 juli  2017
11:40  17 juli  2017 Quelle:   spot-on-news.de

Kid Rock: Jetzt will er die Politik rocken

  Kid Rock: Jetzt will er die Politik rocken Kid Rock (46) möchte das Metier wechseln. Der Musiker ('All Summer Long') scheint zu planen, im nächsten Jahr für einen Senatsplatz in Michigan zu kandidieren. Der Musiker ('All Summer Long') scheint zu planen, im nächsten Jahr für einen Senatsplatz in Michigan zu kandidieren. Vermutlich dachte sich der Rocker, dass nach einem Donald Trump (71) als Präsident jeder das Zeug zum Politiker hat. Anders lässt sich dieser Schritt nicht erklären, da Kid Rock noch nie wirklich für ausschweifende Politikarien bekannt war.

Beyoncé zeigt ihre Zwillinge. Beyoncé , Drake und Co .: Diese Musiker verdienen am meisten .

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Android & Co .: Was Google plant.

Beyoncé überflügelt ihre Kollegen und hat derzeit gut Lachen © Everett Collection / Shutterstock.com Beyoncé überflügelt ihre Kollegen und hat derzeit gut Lachen

Es ist vermutlich kein großes Geheimnis, dass Beyoncé im vergangenen Jahr das meiste Geld im Musikbusiness gescheffelt hat. Doch wer folgt ihr in der Liste der bestverdienenden Kollegen? Einige große Überraschungen sind dabei...

Niemand verdiente mehr als sie: Dass die R'n'B-Queen Beyoncé (35, "Lemonade") im vergangenen Jahr mit relativ dickem Abstand die meiste Kohle im Musikbusiness eingesackt hat, haut natürlich niemanden vom Hocker. Das "Billboard"-Magazin veröffentlichte jetzt seine alljährliche Liste der Top-Verdiener in der Musik-Branche. In den Top-Ten tummeln sich neben Beyoncé jedoch einige Überraschungen...

So viel Gehalt gibt es ohne Lehre

  So viel Gehalt gibt es ohne Lehre Die Grafik zeigt die Median-Jahresgehälter in Berufen ohne Ausbildung in Deutschland 2016.

Diese Präsenz ist derzeit nicht verfügbar.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Platz 10: Kenny Chesney

Kenny Chesney ist einer der berühmtesten Country-Stars der USA © pasphotography / Shutterstock.com Kenny Chesney ist einer der berühmtesten Country-Stars der USA

Der US-amerikanische Country-Star Kenny Chesney (49, "Cosmic Halleluja") ist hierzulande ein eher unbeschriebenes Blatt, in seiner Heimat ist er jedoch ein absoluter Mega-Star. 2016 verdiente er stolze 25,4 Millionen US-Dollar. Den Löwenanteil machte er mit einer ausgedehnten Tour durch die Vereinigten Staaten.

Platz 9: Kanye West

Kanye West schaffte es in die Top Ten © Tinseltown / Shutterstock.com Kanye West schaffte es in die Top Ten

Anfang 2016 teilte Kanye West (40, "Famous") selbst via Twitter mit, dass er 53 Millionen Dollar Schulden habe. Ob das stimmt, weiß natürlich nur er selbst. Dennoch verdiente er nur mit seiner Musik im selben Jahr stolze 26,1 Millionen US-Dollar. 7,6 Millionen davon dank Streamingdiensten...

Endlich: Beyoncé zeigt ihre Zwillinge!

  Endlich: Beyoncé zeigt ihre Zwillinge! Lange haben Fans darauf gewartet, jetzt ist es soweit: Beyoncé zeigt ihre Zwillinge. Die Kleinen sind erst einen Monat alt. Auch ihre Namen bestätigte die Sängerin in dem Instagram-Post. Superstar Beyoncé (35, "Lemonade") hat das erste Foto ihrer Zwillinge auf Instagram gezeigt. Damit feierte die Sängerin den ersten Meilenstein von Sir Carter und Rumi: Die beiden sind nun einen Monat auf der Welt. Auf dem Bild steht Beyoncé vor einer Blumenwand, bekleidet mit türkisem Höschen und Schleier, sowie viel pink-lila Stoff. Die Zwillinge hält sie vor ihrer Brust in den Armen.

Liebe Besucherin, lieber Besucher! Diese Seite kann leider nicht angezeigt werden. Es werden entweder aktuell Wartungsarbeiten durchgeführt, oder Sie haben einen nicht mehr aktuellen Link auf unsere Informationen aufgerufen. Versuchen Sie es später erneut und besuchen Sie unsere Website

Platz 8: Luke Bryan

Luke Bryan war in den letzten Jahren der Shooting-Star der Country-Szene © Debby Wong / Shutterstock.com Luke Bryan war in den letzten Jahren der Shooting-Star der Country-Szene

Ähnlich wie Chesney ist auch Luke Bryan (40, "Kill The Lights") in Europa eher weniger bekannt. Liegt natürlich an seinem Musikstil: Country. Dennoch ist der Sänger tatsächlich weltweit einer der bestverdienenden Musiker. Allein 2016 sahnte er 23,3 Millionen US-Dollar durch seine Tour ab. Am Ende strich er insgesamt satte 27,3 Millionen US-Dollar ein.

Platz 7: Justin Bieber

Justin Bieber gehört zu den absoluten Größen im Musikbusiness © Debby Wong / Shutterstock.com Justin Bieber gehört zu den absoluten Größen im Musikbusiness

Bis heute wird Teenie-Idol Justin Bieber (23, "Purpose") in manchen Kreisen nur müde belächelt. Bei einem Blick auf sein Konto würde so manchem wahrscheinlich das Lachen im Halse stecken bleiben. Allein 2016 machte er 30,5 Millionen US-Dollar Umsatz.

Platz 6: Coldplay

Chris Martin von Coldplay gibt bei jedem Konzert Vollgas © Mr Pics / Shutterstock.com Chris Martin von Coldplay gibt bei jedem Konzert Vollgas

Nein, Coldplay ("Ghost Stories") ist schon lange nicht mehr die kleine, kauzige Indie-Band aus England, sondern eine der größten und erfolgreichsten Musikgruppen der Welt. Diese Tatsache lässt sich auch eindrücklich an ihren Einnahmen ablesen: 32,3 Millionen Dollar im Jahr 2016. Die Haupteinkünfte stammen aus einer ausgedehnten Tour, die 26 Millionen einbrachte.

40 Millionen pro Jahr? Ferrari kämpft um Vettel

  40 Millionen pro Jahr? Ferrari kämpft um Vettel Ferrari will Sebastian Vettel offenbar mit einem Mega-Vertrag an sich binden. Wie die französische Auto Hebdo berichtet, hat der italienische Rennstall dem viermaligen Weltmeister einen Vertrag über drei Jahre angeboten, durch den Vettel bis Ende 2020 bei Ferrari bleiben würde. In dieser Zeit soll Vettel 120 Millionen Euro verdienen - also satte 40 Millionen Euro pro Jahr. Vettels aktueller Kontrakt läuft nach dieser Saison aus. Zum Vergleich: Lewis Hamilton und Fernando Alonso sollen ein Grundgehalt von etwa 18 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Zuletzt hatte es Gerüchte darüber gegeben, dass Mercedes-Teamchef Toto Wolff Vettel einen Wechsel schmackhaft machen will. So soll Wolff bei Vettels Feier zum 30. Geburtstag zu Gast gewesen sein und mit ihm Gespräche geführt haben. Vettels Konkurrent Lewis Hamilton war darüber offenbar verärgert, vor allem, da die Feier wenige Tage nach dem Großen Preis von Baku stattfand - dort hatte Vettel Hamilton gerammt. Aktuell ist allerdings eher Vettel der Fahrer, der sich herumärgert - und zwar mit seinem eigenen Team. Nach dem Qualifying in Silverstone (das Rennen ab 14 Uhr im LIVETICKER) machte er seinem Ruf als "Motzki" mal wieder alle Ehre.

Beyoncé Und Co .: Diese Zehn Musiker Verdienen Am Meisten . Search for

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Platz 5: Adele

Kehrt Adele jemals wieder zurück auf die Bühne? © Tinseltown / Shutterstock.com Kehrt Adele jemals wieder zurück auf die Bühne?

Das britische Goldkehlchen Adele (29, "25") musste vor wenigen Wochen aufgrund von Stimmbandproblemen zwei Konzerte absagen. Gerüchten zufolge steht derzeit sogar die Karriere auf der Kippe. Finanziell könnte sie es verkraften: Im Jahr 2016 brachte sie es auf 37 Millionen Dollar Umsatz.

Platz 4: Drake

Drake kann sich über zu wenig Einnahmen sicher nicht beschweren © Twocoms / Shutterstock.com Drake kann sich über zu wenig Einnahmen sicher nicht beschweren

Rapper Drake (30, "More Life") machte als einziger in dieser Top-Ten der bestverdienenden Musiker 2016 den größten Batzen nicht mit einer ausgedehnten Tour, sondern mit Streamingerlösen. 18,1 Millionen US-Dollar brachten ihm Spotify, Amazon und Co. ein. Hinzu kommen Konzerteinnahmen von 13,6 Millionen Dollar und CD-Verkäufe von 5,2 Millionen. Plus Kleinkram macht das 37,3 Millionen Dollar.

Platz 3: Bruce Springsteen

Bruce Springsteen zählt seit Jahrzehnten zu den größten Musikern des Erdballs © Andre Luiz Moreira / Shutterstock.com Bruce Springsteen zählt seit Jahrzehnten zu den größten Musikern des Erdballs

Der Boss hat es aufs Treppchen geschafft. Kult-Musiker Bruce Springsteen (67, "Chapter and Verse") schaffte dies natürlich auch dank einer Mega-Tour, die ihm am Ende 40,9 Millionen in die Kassen spülte. Gesamteinnahmen 2016: 42,2 Millionen US-Dollar.

Beyoncé, Drake und Co.: Diese Musiker verdienen am meisten

  Beyoncé, Drake und Co.: Diese Musiker verdienen am meisten Es ist vermutlich kein großes Geheimnis, dass Beyoncé im vergangenen Jahr das meiste Geld im Musikbusiness gescheffelt hat. Doch wer folgt ihr in der Liste der bestverdienenden Kollegen? Einige große Überraschungen sind dabei ...Niemand verdiente mehr als sie: Dass die R'n'B-Queen Beyoncé (35, "Lemonade") im vergangenen Jahr mit relativ dickem Abstand die meiste Kohle im Musikbusiness eingesackt hat, haut natürlich niemanden vom Hocker. Das "Billboard"-Magazin veröffentlichte jetzt seine alljährliche Liste der Top-Verdiener in der Musik-Branche. In den Top-Ten tummeln sich neben Beyoncé jedoch einige Überraschungen...

RTL Exclusiv - Das Starmagazin: Alles aus der Welt der Stars und Prominenten

Die von Ihnen aufgerufene Seite existiert leider nicht. Bitte benachrichtigen Sie. und teilen Sie uns mit, was zu dieser Fehlermeldung geführt hat. Zur Startseite der Universitätsbibliothek Wien.

Platz 2: Guns N' Roses

Axl Rose ist mit Guns N' Roses aktuell auf Welttournee © Nikola Spasenoski / Shutterstock.com Axl Rose ist mit Guns N' Roses aktuell auf Welttournee

Viele, viele Jahre sprachen Axl Rose (55) und Slash (51) von Guns N' Roses ("Use Your Illusion") kaum ein Wort miteinander. Im vergangenen Jahr folgte dann die Reunion und eine ausgedehnte Tour. Angebliche finanzielle Probleme der beiden sind damit endgültig Geschichte: 40,4 Millionen Dollar gab's für die Tour, hinzu kommen kleinere weitere Einnahmen aus Plattenverkäufen und Streamingerlösen. Macht am Ende: 42,3 Millionen US-Dollar.

Platz 1: Beyoncé

Beyoncé ist der absolute Musik-Megastar © JStone / Shutterstock.com Beyoncé ist der absolute Musik-Megastar

Wie angekündigt, übertrumpft Beyoncé (35, "Lemonade") alle. Und das mit einem riesigen Abstand. Die Zahlen sprechen für sich: unfassbare 62,1 Millionen Dollar Gesamtumsatz. Allein ihre Tour brachte ihr 54,7 Millionen ein, damit wäre sie auch gänzlich ohne andere Erlöse auf Platz eins gelandet.

Beyoncé: Aufregung um ihre neue Wachsfigur .
Beyoncé (35) ist plötzlich weißer als früher. Zumindest sehen das die Fans des Popstars ('Halo') so, die bei der Enthüllung der neuen Wachsfigur ihres Idols in New York kaum glauben konnten, was sie da sahen. Am Mittwoch [19. Juli] ließ man bei Madame Tussauds die Bombe platzen und zeigte, was man aus Queen Bey gemacht hatte. Nichts Gutes, wenn es nach den Fans geht, denn auf Twitter liefen sie Sturm. So schrieb ein Fan: "Liebes Madame Tussauds, Beyoncé ist eine SCHWARZE Frau, und keine Weiße, also bitte: Entfernt diese alberne Figur.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!