Kultur & Showbiz Jay Z kündigt neues Album für den 30. Juni an

12:20  19 juni  2017
12:20  19 juni  2017 Quelle:   spot-on-news.de

Neues Album: Die Foo Fighters haben alle angelogen!

  Neues Album: Die Foo Fighters haben alle angelogen! Wollten die Foo Fighters nicht eine Pause machen? Eigentlich schon, doch wie sich herausstellt, haben sie lieber an einem Album gearbeitet.Auf dem Album landen insgesamt elf neue Songs, von denen sich zumindest US-Fans auch gleich live überzeugen können. Denn die Band kündigte gleichzeitig auch noch eine große Tour an, die sie quer durch die USA führen wird - von San Bernardino bis New Orleans.

Dateiname ungültig. Neues Rätsel.

----- Sie werden weitergeleitet einen Moment bitte.

Hier performed Jay Z 2014 live beim Global Citizen Festival in New York © shutterstock.com/ Debby Wong Hier performed Jay Z 2014 live beim Global Citizen Festival in New York

Schlag auf Schlag: Zuerst wird Jay Z (47, "Empire State of Mind") als erster Rapper in die "Songwriters Hall of Fame" aufgenommen, dann wird bekannt, dass er und seine Frau Beyoncé (35, "Hold Up") ihre Zwillinge bekommen haben sollen und nun kündigt der 47-Jährige auch noch ein neues Album an. Es hört auf den Namen "4:44" und erscheint am 30. Juni.

Doch vorerst kommen nur Abonnenten seiner Streaming-Plattform Tidal und Kunden des US-amerikanischen Mobilfunkbetreibers Sprint in den Genuss des Langspielers. In der Nacht veröffentlichte Jay Z einen rätselhaften Video-Teaser über Tidal, dann folgte nur Stunden später die offizielle Ankündigung via Facebook. Es ist die erste Kooperation zwischen Tidal und Sprint. Das Telekommunikationsunternehmen hatte Anfang des Jahres knapp ein Drittel der Streaming-Plattform für rund 200 Millionen US-Dollar erworben. Weitere Veröffentlichungen dieser Art sollen folgen.

Jamaikanische Vibes

Vor wenigen Tagen wurde Jay Z auf Jamaika gesichtet. Dort soll die Hip-Hop-Legende gemeinsam mit Bob Marleys (1945-1981) jüngstem Sohn Damian Marley (38) an neuen Songs für "4:44" gearbeitet haben. Natürlich nicht irgendwo, sondern in den legendären Tuff Gong Studios der Reggae-Legende, in denen unter anderem auch Lieder wie "No Woman, No Cry" oder "Buffalo Soldier" entstanden sind. "4:44" ist der Nachfolger zu Jay Z Erfolgsalbum "Magna Carta... Holy Grail" von 2013.

Lorde: Album-Leak schwirrt durchs Netz .
Lorde (20) muss sich über eine Vorabveröffentlichung ihres neuen Albums 'Melodrama' ärgern. Eigentlich sollte die heiß ersehnte Platte der neuseeländischen Sängerin ('Royals') erst am Freitag [16. Juni] im Handel erscheinen, laut einem Bericht der Zeitung 'New Zealand Herald' stehen die elf neuen Songs der Popmusikerin bereits seit Donnerstag auf einigen fragwürdigen Torrent-Seiten zum Download bereit. Ein Kommentar zu dem Leak gab es bisher weder von Lorde noch ihrer Plattenfirma Universal Music. Viele ihrer Fans fordern allerdings zum Boykott der inoffiziellen Album-Veröffentlichung auf und bitten, auf den offiziellen Release zu warten. "Tut das Richtige und kauft das Album, wenn es erscheint. Es ist zu gut, um nicht unsere Unterstützung zu bekommen", rief zum Beispiel ein Twitter-Follower der Sängerin auf. Im Interview mit dem 'NME'-Magazin enthüllte Lorde jetzt übrigens, dass sie sich nach dem Erfolg ihres Debütalbums 'Pure Heroine' im Jahr 2013 erst mit ihrem neugefundenen Ruhm abfinden musste. "Das hat mich alles sehr überwältigt", gestand der Shooting-Star von damals. "Nachdem [meine Single] 'Royals' so explodiert ist, bin ich aber weniger berühmt geworden - was echt okay ist für mich. Ich bin eh nicht gut im Berühmtsein." Mit ihrer neuen Platte 'Melodrama' dürfte Lorde jetzt aber wieder die Charts unsicher machen und damit in die Köpfe der Leute zurückkehren. Mal schauen wie sie nun mit der Glorie, die ihr auch diesmal garantiert ist, umgeht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!