The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Finanzen Dax aktuell - Dax startet im Plus – RWE und Eon weiter im Fokus

13:31  13 märz  2018
13:31  13 märz  2018 Quelle:   handelsblatt.com

Flixbus startet Ende März neues Fernzug-Angebot in Deutschland

  Flixbus startet Ende März neues Fernzug-Angebot in Deutschland Flixbus startet Ende März neues Fernzug-Angebot in DeutschlandAb Mitte April folgen demnach weitere Züge von Stuttgart über Frankfurt und Hannover nach Berlin. Insgesamt sollen 28 Ziele in fünf Bundesländern mit den grünen Fernzügen angebunden werden.

Die Kurse in den USA haben nachgegeben, in Asien zugelegt – der Dax dürfte heute keine eindeutige Richtung finden. Weiter im Fokus : Energieaktien. handelsblatt.com. Facebook Twitter Google Plus .

Dax aktuell Dax verliert zeitweise mehr als zwei Prozent. Börse am Mittag: Handelsstart mit peinlicher Panne – Siemens Healthineers im Fokus . Nächste Seite RWE und Eon bleiben in den Orderbüchern. Seite 12 Alles auf einer Seite anzeigen.

Alle Augen auf das Frankfurter Börsenbarometer. Foto: dpa © dpa Alle Augen auf das Frankfurter Börsenbarometer. Foto: dpa

Die Kurse in den USA haben nachgegeben, in Asien zugelegt – der Dax startet im Plus. Weiter im Fokus stehen die Energieaktien.

Nach seiner jüngsten Erholung hat sich der Dax am Dienstag in kleinen Schritten weiter vorgewagt. Der deutsche Leitindex gewann am Morgen 0,10 Prozent auf 12 430,59 Punkte. Er hatte sich nach seinem Rutsch auf das Tief seit Februar 2017 bei 11 830 Punkten zuletzt binnen einer Handelswoche wieder um über 5 Prozent nach oben gearbeitet. Von den Weltbörsen fehlten am Dienstagmorgen aber die Argumente für weiteren Auftrieb.

Heribert Bruchhagen: "Drücke dem HSV weiter die Daumen"

  Heribert Bruchhagen: Heribert Bruchhagen: "Drücke dem HSV weiter die Daumen"

Kurz vor 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.753 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,64 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Thyssenkrupp, RWE und Eon .

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.575 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,47 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Die Anteilsscheine von RWE , Eon und Thyssenkrupp sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. (dts).

„Der Dax muss erst den wichtigen Widerstand bei 12.500 Punkten klar hinter sich lassen, bevor man von einer Erholung sprechen kann“, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader. Der MDax der mittelgroßen Werte rückte um 0,16 Prozent auf 26 164,71 Punkte vor. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,46 Prozent auf 2725,41 Zähler nach oben. Im Plus mit 0,26 Prozent stand auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50. Frische Impulse könnten am Nachmittag die US-Verbraucherpreise geben.

Die Versorgerbranche stand auch am Dienstag mit Geschäftszahlen weiter im Blick, nachdem sie bereits zum Wochenauftakt wegen der anstehenden Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy und ihrer Aufteilung unter Eon und RWE die Schlagzeilen geliefert hatte. Bis zu 5000 Arbeitsplätze könnten deshalb wegfallen. RWE und E.ON verdienten 2017 mehrere Milliarden Euro. (Lesen Sie hier: RWE-Zahlen in der Blitzanalyse) Die Chefs von Eon und RWE, Johannes Teyssen und Rolf Martin Schmitz, wollen nun ihre Pläne für die Neuordnung ihrer Geschäfte erläutern.

Deutsche Spitzensportlerin : Andrea Eskau holt bei Paralympics Gold im Biathlon

  Deutsche Spitzensportlerin : Andrea Eskau holt bei Paralympics Gold im Biathlon Deutsche Spitzensportlerin : Andrea Eskau holt bei Paralympics Gold im BiathlonDie 46-Jährige leistete sich am Dienstag in Pyeongchang bei schwierigen Bedingungen mit viel Wind nur einen Schießfehler und kam nach 42:36,6 Minuten ins Ziel. Vor der zweitplatzierten Russin Marta Zainullina, die für die Neutralen Paralympischen Athleten startet, hatte Eskau mehr als eine Minute Vorsprung.

Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.498 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,22 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von RWE , Eon und Thyssenkrupp.

In den Deal von RWE und Eon zur Zerschlagung des Essener Energiekonzerns Innogy mischt sich eine weitere Partei ein. Aktien Frankfurt: Dax schafft es im zögerlichen Handel knapp ins Plus .

RWE kehrte im vergangenen Geschäftsjahr nach einem Milliardenverlust 2016 wieder in die Gewinnzone zurück. Die Papiere legten als zweitbester Dax-Wert um mehr als 1,0 Prozent zu. Am Vortag hatten sie mehr als 9,0 Prozent dazugewonnen. Auch Eon überzeugte mit seinen jüngsten Zahlen und dem Ausblick, die Aktien gewannen an der Dax-Spitze fast 6,0 Prozent.

Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie rechnet im laufenden Jahr mit einem deutlichen Gewinnanstieg und will für 2017 eine Sonderdividende ausschütten. Den Marktteilnehmern reichte das aber offenbar nicht, die Aktien verloren 3 Prozent.

Die Aktien der Hannover Rück rutschten nach der Bekanntgabe endgültiger Jahreszahlen um fast dreieinhalb Prozent auf 110,90 Euro ab. Die US-Investmentbank Goldman Sachs bezeichnete die Ergebnisse zwar insgesamt als stark und lobte auch die Kapitaldecke, jedoch hielten die Probleme in der Personen-Rückversicherung an.

Meghan Markle lädt ihren Bruder nicht zur Hochzeit ein - aus gutem Grund!

  Meghan Markle lädt ihren Bruder nicht zur Hochzeit ein - aus gutem Grund! Meghan Markle lädt ihren Bruder nicht zur Hochzeit ein - aus gutem Grund!Wenn man vor den Traualtar tritt, will man seine Familie in der Regel ganz nah bei sich haben. Im Falle von Meghan Markle kann sie auf zumindest ein Mitglied allerdings gut verzichten.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die tags zuvor schwachen Aktien von RWE und Eon haben sich am Donnerstag an der Dax -Spitze abgesetzt. RWE gewannen rund 3 Prozent und Eon verbesserten sich um 2,8 Prozent

Die Kurznachrichten bei Wirtschaft TV mit diesen Themen: Der Dax ist zur Wochenmitte leicht im Plus . EZB-Präsident Mario Draghi wird vermutlich weitere Maßnahmen verkünden. Außerdem sind die Unternehmen Eon , Deutsche Post und Volkswagen im Fokus .

Eine Hochstufung von „Halten“ auf „Kaufen“ durch das Bankhaus Lampe ließ die Aktien des ebenfalls im MDax notierten Kupferkonzerns Aurubis um gut dreieinhalb Prozent steigen.

Bei den Einzelwerten machte außerdem der Ausstieg des katarischen Großaktionärs Diar Veolia zu schaffen. Die Aktien des französischen Wasser-Versorgers verloren am Dienstag bis zu drei Prozent und waren damit Schlusslicht im Pariser Auswahlindex CAC40. Die zum katarischen Staatsfonds gehörende Firma Diar verkaufte ihren knapp fünfprozentigen Anteil den Angaben zufolge außerbörslich für gut 500 Millionen Euro.

In Berlin präsentiert Volkswagen-Chef Matthias Müller heute die Bilanz des vergangenen Geschäftsjahres. Da die reinen Zahlen bereits bekannt sind, dürften Investoren jedes Wort von ihm über die Strategie des gebeutelten Autobauers auf die Goldwaage legen.

Ihr Augenmerk dürften Investoren auch auf die Entwicklung der US-Verbraucherpreise im Februar werfen. Von Reuters befragte Analysten rechnen mit einer Inflationsrate von 0,2 Prozent, das wäre etwas weniger als im Januar.

An der Wall Street hatten US-Indizes nach Börsenschluss in Europa ihre Verluste ausgeweitet. Der Dow Jones schloss 0,6 Prozent tiefer bei 25.178 Punkten. Der S &P 500 fiel um 0,1 Prozent, während der Nasdaq 0,4 Prozent gewann.

In Tokio zog der Nikkei-Index am Dienstag um 0,7 Prozent auf 21.968 Zähler an. Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,3 Prozent auf 3318 Punkte.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Vettel vor Saisonstart zuversichtlich .
Vettel vor Saisonstart zuversichtlich"Wir haben allen Grund, zuversichtlich zu sein", sagte der 30-Jährige am Donnerstag bei der Pressekonferenz zum Großen Preis von Australien in Melbourne (Sonntag, 7.10 Uhr im LIVETICKER). Allerdings wisse noch kein Team, wo jeweils die anderen stünden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!