Finanzen Rewe plant eine radikale Änderung bei Hunderten Produkten

10:25  11 januar  2018
10:25  11 januar  2018 Quelle:   Business Insider Deutschland

Neuer Platz, neue Funktionsweise: Microsoft plant radikale Änderungen für Cortana

  Neuer Platz, neue Funktionsweise: Microsoft plant radikale Änderungen für Cortana Microsoft will Cortana auf Windows komplett umbauen. Der Sprachassistent soll nicht nur ein neues Zuhause, sondern auch eine neue Funktionsweise erhalten. Wie der Blog Windows Central unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen berichtet, arbeitet Microsoft an einer Trennung der viel kritisierten Verknüpfung von Cortana und Windows Suche. Das hat zur Folge, dass der digitale Sprachassistent ein neues Zuhause bekommt. Er wird nicht mehr in der Taskleiste zu finden, sondern im Windows Action Center, auch bekannt als Info Center, untergebraht sein.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

DONAUKURIER die Zeitung für Ingolstadt und die Region mit aktuellen Lokalnachrichten aus Politik, Wirtschaft, Bayern und der Welt, Sport, Bildern und Videos

a close up of a sign: Rewe plant eine radikale Änderung bei Hunderten Produkten © Sean Gallup/Getty Images Rewe plant eine radikale Änderung bei Hunderten Produkten

Die deutsche Supermarktkette Rewe hat ein neues Ziel. Sie will  den Zucker bis 2020 in allen relevanten Eigenprodukten reduzieren. Und das teils drastisch. Das Motto heißt dementsprechend „Du bist Zucker. Wie viel Zucker brauchst du noch?“. Der Konzern fängt jedoch klein an. Am Anfang soll nur der Schokopudding auf den Prüfstand kommen. Und zwar schon ab nächster Woche.

Der Siegerpudding soll ab Mai zum Sortiment gehören

Vier Wochen lang will Rewe für einen Euro Schokopudding in vier Varianten anbieten. Neben der Originalrezeptur stehen dann drei zuckerreduzierte Modelle im Kühlregal. Danach sind die Kunden dran. Sie sollen darüber abstimmen, welcher Pudding ihnen am besten schmeckt. Spätestens im Mai soll das Siegerprodukt im Handel erhältlich sein, schreibt die „Lebensmittelzeitung“. Dem Pudding sollen etwa 100 weitere zuckerreduzierte Produkte folgen, teilt der Konzern mit. Vielleicht sogar noch mehr.

Nestlé will Zuckergehalt in seinen Produkten europaweit reduzieren

  Nestlé will Zuckergehalt in seinen Produkten europaweit reduzieren Der weltweit größte Lebensmittelkonzern Nestlé will den Zuckergehalt in seinen Produkten in Europa bis zum Jahr 2020 um fünf Prozent reduzieren. In Deutschland habe Nestlé den Zuckergehalt seit 2014 um gut sechs Prozent reduziert - und in den nächsten Jahren solle er europaweit um weitere fünf Prozent sinken, sagte die Vorstandsvorsitzende von Nestlé Deutschland, Béatrice Guillaume-Grabisch, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Dies bedeute bis 2020 eine Einsparung von 18.000 Tonnen Zucker. Durch eine neue Rezeptur für einen Schokoriegel habe der Konzern im deutschen Markt bereits 235 Tonnen eingespart, sagte die Vorstandschefin weiter.

Sie werden in 2 Sekunden zu Ihrer gewünschten Seite weitergeleitet. Wenn Sie nicht weitergeleitet werden klicken Sie bitte hier.

Das Forschungsprojekt: Planung

Rewe will Zucker an sich mit seiner Kampagne nicht verteufeln. Trotzdem sieht sich der Konzern in der gesellschaftlichen Verantwortung, seine Kunden über die negativen Folgen durch zu viel Zuckerkonsum wie Übergewicht oder Diabetes aufzuklären. „Zucker an sich muss nicht unbedingt schlecht sein“, sagt etwa Ernährungsexpertin Christine Blohme, die die Kampagne begleitet. „Wir essen nur häufig wesentlich mehr davon, als uns gut tut.“

ab

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Mit diesem Spot macht sich Ikea über Edeka, Rewe und Co. lustig

Was euch Aldi, Lidl, Edeka & Co. über ihre Einkaufswagen verschweigen

Zwei Gründer aus Bremen könnten Rewe, Edeka und Aldi mit einem neuen Einkaufs-Konzept unter Druck setzen

Formel-1-Motoren: Mercedes geht auch 2018 hohes Risiko .
"Wir werden immer auf des Messers Schneide wandeln", stimmt Prew das Team auf Defekte und Ausfälle ein. Mercedes betrachtet den Spagat als notwendiges Übel, um Topresultate einzufahren.Mercedes betrachtet den Spagat als notwendiges Übel, um Topresultate einzufahren - zu stark ist Ferrari geworden, zu groß ist die Angst vor einer verbesserten Red-Bull-Mannschaft. Aber wer das Limit sucht, muss damit rechnen, es zu überschreiten. "Es ist das Ziel ist, so viel Leistung herauszuholen wie die Zuverlässigkeit des Antriebs zulässt", erklärt Prew. "Den Motor runterzudrehen und so für Zuverlässigkeit zu sorgen ist simpel, aber wir wollen das nicht. So gewinnt man keine Titel.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!