Finanzen Delivery Hero gibt Gas – Aktie bald im SDAX

17:00  07 september  2017
17:00  07 september  2017 Quelle:   Der Aktionär

RTL-Aktie zieht an: Umsatz deutlich gesteigert

  RTL-Aktie zieht an: Umsatz deutlich gesteigert Der Medienkonzern RTL hat im zweiten Quartal vom Digitalgeschäft profitiert und den Umsatz deutlicher gesteigert als zum Jahresstart.Wie die Bertelsmann-Tochter mitteilte, stieg der Umsatz im Zeitraum von April bis Juni um 8,8 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr liegt das Plus bei 3,5 Prozent. Die Mediengruppe RTL Deutschland, der größte Bereich, steigerte die Erlöse um knapp 5 Prozent auf 549 Millionen Euro.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Innenminister: Gibt 's bald kein Bier mehr im Fußballstadion?

Kostenlos: Die ultimative Analyse- und Investment-Plattform für Ihren Handelsalltag – Realtimekurse, Charting-Software, Musterdepot, Echtzeitnachrichten und Chartanalysen

Delivery Hero gibt Gas – Aktie bald im SDAX © Bereitgestellt von Der Aktionär Delivery Hero gibt Gas – Aktie bald im SDAX

Kaum an der Börse, schon der Aufstieg in den SDAX – zum 18. September wird Delivery Hero in den Small-Cap-Index der Deutschen Börse vorrücken. Die Aktie gibt aber schon jetzt kräftig Gas.

Im Rahmen der turnusgemäßen Indexüberprüfung hat die Deutsche Börse am Mittwoch unter anderem den Aufstieg von Delivery Hero in den SDAX bekanntgegeben. Bereits wenige Wochen nach dem Börsengang am 30. Juni hat die Food-Delivery-Plattform sowohl die Transparenz-Anforderungen des Prime Standard, als auch die Kriterien hinsichtlich Free-Float-Marktkapitalisierung und Handelsvolumen erfüllt.

Gazprom: Jetzt kaufen?

  Gazprom: Jetzt kaufen? Bei den über Monaten hinweg gebeutelten Anteilseignern des russischen Erdgasriesen Gazprom keimt allmählich wieder Hoffnung auf. So hat sich der Aktienkurs im Verlauf des Sommers stabilisieren können. Bei den über Monaten hinweg gebeutelten Anteilseignern des russischen Erdgasriesen Gazprom keimt allmählich wieder Hoffnung auf. So hat sich der Aktienkurs im Verlauf des Sommers stabilisieren können. Zuletzt konnte der Kurs im Zuge der jüngsten Quartalszahlen wieder deutlich zulegen.

Starkes Debüt: Delivery Hero - Aktie mit erfolgreichem Börsengang. Es ist der größte Tech-Börsengang seit dem IPO von Rocket Internet - und er ist ein Erfolg: Die Aktie von Delivery Hero hat einen Erstkurs von 26,90 Euro markiert und lag damit 5,5 Prozent über dem Ausgabekurs.

Fehler! Kredit geben .

Delivery-Hero-CEO Niklas Östberg äußerte sich erfreut über den schnellen Aufstieg: „Die SDAX-Aufnahme markiert nach unserem jüngsten Börsendebüt einen weiteren Meilenstein für unser Unternehmen.“ Auch Großaktionär Rocket Internet, der nach dem IPO noch rund ein Viertel der Delivery-Hero-Anteile hält, ist in dem Index gelistet.

Neben einer höheren Bekanntheit kann sich die Aufnahme in einen Auswahlindex auch auf die Kursentwicklung auswirken. Spätestens wenn die Änderung zum 18. September umgesetzt wird, müssen Indexfonds und andere institutionelle Investoren, die die Indizes abbilden, entsprechend umschichten. Bei den Aktien der Aufsteiger sorgt dies in der Regel für Rückenwind.

Aktie deutlich im Aufwind

Bei Delivery Hero greifen die Anleger allerdings schon heute kräftig zu. Die Aktie notiert am Donnerstagnachmittag über sieben Prozent im Plus und hat zwischenzeitlich ein neues Rekordhoch markiert. Zweieinhalb Monate nach dem Börsengang steht damit bereits ein Kursplus von fast 23 Prozent zu Buche.

Eine ausführliche Einschätzung zu Delivery Hero und der Peer-Group in der Food-Delivery-Branche lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR (37/2017) – hier als E-Paper und ab Freitag (8. September) am Kiosk.

Gazprom nach den Ausbruch: Das raten nun die Analysten .
Eine Hochstufung durch Goldman Sachs hat der Aktie von Gazprom zu einem neuen Kaufsignal verholfen. Nun stehen die Chancen für weiter steigende Kurse rein charttechnisch betrachtet gut. Doch wie bewerten die Analysten der anderen Bankhäuser derzeit die Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten? Von den insgesamt 14 Experten, empfehlen aktuell vier den Kauf der Aktie, sieben stufen die Papiere mit Halten ein und drei raten zum Verkauf. Zum Vergleich: Ende Mai lag die Zahl der Analysten, die zum Ausstieg geraten habe noch über der Zahl der Kaufempfehlungen. Das durchschnittliche Kursziel liegt aktuell bei 4,44 Dollar und damit knapp fünf Prozent über dem derzeitigen Kursniveau. Besonders skeptisch gestimmt ist derzeit Igor Kuzmin von Morgan Stanley, der die Gazprom-Titel mit „Underweight“ einstuft und das Kursziel lediglich auf 3,60 Dollar beziffert. Sehr viel Luft nach oben sieht hingegen Alexander Burgansky. Sein Anlagevotum lautet „Outperform“, der faire Wert liegt seiner Ansicht nach bei 6,00 Dollar. Nur für MutigeDie Aktie von Gazprom bleibt aufgrund der politischen Risiken nach wie vor ein sehr heißes Eisen. Mutige Anleger können bei der Schnäppchen-Aktie angesichts der jüngsten Erholung der Energiepreise sowie der Aufhellung des Charts aber wieder erste Positionen aufbauen (Stopp: 2,90 Euro). Mehr zu Gazprom und 49 anderen „Lieblingsaktien“ der Deutschen erfahren Sie exklusiv in der Titelstory der neuen Ausgabe 38/2017.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!