Finanzen Autoindustrie - Verkauf von Opel an PSA abgeschlossen

17:35  01 august  2017
17:35  01 august  2017 Quelle:   rp-online.de

Kleinwagen wird sportlicher - Opel Corsa S (2017)

  Kleinwagen wird sportlicher - Opel Corsa S (2017) Wenn bei Opel einem Modell in der Modellbezeichnung ein S angeheftet wird, dann handelt es sich um eine sportlichere Version. Beim Adam hatten es die Rüsselsheimer schon getan, jetzt folgt der Corsa S. Wenn bei Opel einem Modell in der Modellbezeichnung ein S angeheftet wird, dann handelt es sich um eine sportlichere Version. Beim Adam hatten es die Rüsselsheimer schon getan, jetzt folgt der Corsa S.

Die deutsche Traditionsmarke Opel soll an PSA Peugeot Citroen verkauft werden. Opels Mutterkonzern, der US-Autobauer General Motors, sei in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Zusammenlegung mit dem französischen Konkurrenten, heißt es aus Insiderkreisen.

Nach dem Opel - Verkauf an Peugeot PSA ist der Personalabbau so gut wie abgeschlossen : Am Dienstag, 29. Newsletter. News. Autoindustrie . Opel .

Der Autobauer Opel gehört nun zum französischen PSA-Konzern. Mit der Übernahme am Dienstag entsteht der zweitgrößte Autokonzern Europas mit einem Marktanteil von 17 Prozent.

Die Verträge mit dem Verkäufer General Motors seien abgeschlossen. Das teilte am Opel am Dienstag in Rüsselsheim mit. Mit der Übernahme entsteht gemessen an den Absatzzahlen der nach Volkswagen zweitgrößte Autokonzern Europas mit einem Marktanteil von rund 17 Prozent.

Opel hatte seit 1929 zu General Motors gehört und war zeitweise der größte Autobauer in Deutschland. Seit 1999 hatten die Rüsselsheimer mit ihrer britischen Schwestermarke Vauxhall allerdings keinen operativen Jahresgewinn mehr abgeliefert.

Daimler-Aktie: Aufsichtsrat bespricht Kartellvorwürfe

  Daimler-Aktie: Aufsichtsrat bespricht Kartellvorwürfe Der Aufsichtsrat von Daimler wird sich bei seiner regulären Sitzung am Mittwoch Insidern zufolge mit den Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie beschäftigen. "Das wird natürlich angesprochen", sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Dass das Thema zur Sprache kommt, bestätigte ein zweiter Insider. Die Sitzung ist allerdings nicht wie bei Volkswagen extra wegen der Kartellermittlungen einberufen worden. Daimler legt am Mittwoch Quartalszahlen vor. An solchen tritt in der Regel der Aufsichtsrat zu einer turnusgemäßen Sitzung zusammen.

Autoindustrie - Verkauf von Opel an PSA abgeschlossen . Der Autobauer Opel gehört nun zum französischen PSA -Konzern. „Bares für Rares“: Kölnerin (29) will Gold-Schmuck verkaufen , weil sie Großes vorhat.

Nachrichten | heute - Opel - Verkauf an PSA . Der Verkauf von Opel an den französischen Autokonzern PSA erfolgt früher als erwartet. ZDF-Börsenexpertin Stephanie Barrett über die neue Zeit, die für Opel nach 88 Jahren als General Motors-Tochter anbricht.

Handschlag: Opel-Chef Michael Lohscheller und der Vorstandsvorsitzende von PSA, Carlos Tavares (rechts) © dpa Handschlag: Opel-Chef Michael Lohscheller und der Vorstandsvorsitzende von PSA, Carlos Tavares (rechts)

Sanierung bei Opel steht an

Bei Opel steht jetzt eine Sanierung an, die PSA-Chef Carlos Tavares dem deutschen Management überlassen will. Die Neuaufstellung werde nicht von Paris aus gesteuert, hatte Tavares stets betont. Der Sanierungsplan werde unter Aufsicht des neuen Opel-Chefs Michael Lohscheller erstellt und soll innerhalb von 100 Tagen vorliegen. Ab 2020 soll eine Gewinnspanne von zwei Prozent erreicht werden, die bis 2026 auf sechs Prozent ansteigen soll.

Der bisherige Vorstandschef Karl-Thomas Neumann verlässt das Unternehmen. Für seinen Nachfolger Lohscheller kommt der bisherige PSA-Controller Philippe de Rovira als Finanzchef in den Vorstand. Auch drei neue Bereichsvorstände wurden berufen.

Leichte Sportversion mit 260 PS - Opel Insignia GSi (2017)

  Leichte Sportversion mit 260 PS - Opel Insignia GSi (2017) Das Kürzel GSi hat bei Opel eine lange Tradition. Jetzt darf es auch der neue Insignia tragen – und zwar am Heck der neuen Sportversion mit 260 PS starkem Turbomotor unter der Haube. Die feiert auf der IAA Premiere. Opel hat den neuen Insignia auf Sportlimousine getrimmt. In der neu gestalteten GSi-Version soll das Mittelklassemodell schärfer, präziser und noch effizienter sein und alle ansprechen, die es gerne sportlicher haben.

Rüsselsheim: Die Diskussion um rechte Betriebsräte in der Autoindustrie hat Opel in Rüsselsheim erreicht. Rüsselsheim: Der Verkauf von Opel an den französischen Autokonzern PSA ist abgeschlossen .

Das will die Politik heute beim Diesel-Gipfel mit der Autoindustrie besprechen. Der Entwurf des Abschluss-Kommuniqués lässt ahnen: Den Kurz bevor bekannt wurde, dass der bisherige amerikanische Mutterkonzern General Motors (GM) Opel an PSA verkaufen würde, hatte Neumann

Brüssel hatte im März zugestimmt

"Opel bleibt deutsch und Vauxhall bleibt britisch. Sie ergänzen unser bestehendes Portfolio aus den französischen Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles perfekt", erklärte Tavares. Es entstehe ein "europäischer Champion". Die EU-Kommission hat der seit März verhandelten Übernahme kartellrechtlich zugestimmt.

PSA zahlt für das GM-Europa-Geschäft inklusive der britischen Opel-Schwester Vauxhall und der Finanzsparte rund 2,2 Milliarden Euro. GM-Finanzvorstand Chuck Stevens hat die Kosten für den Verkauf auf 5,5 Milliarden Dollar (4,7 Mrd Euro) beziffert, weil GM noch Pensionsverpflichtungen für die Mitarbeiter übernimmt. Opel/Vauxhall beschäftigt etwa 38 000 Mitarbeiter in sieben europäischen Ländern, die Hälfte davon in Deutschland

BASF will Verkauf von Fipronil als Pflanzenschutzmittel beenden .
Der Chemieriese BASF will den Verkauf des durch den Eierskandal bekannten Pestizids Fipronil teilweise einstellen. Der Konzern wolle die Wirkstoffzulassung in der EU Ende September auslaufen lassen und keine erneute Registrierung einreichen, teilte eine Sprecherin am späten Mittwochabend auf Anfrage mit. Ausschlaggebend seien wirtschaftliche Gründe. Der BASF-Konzern will nur den Einsatz als Pflanzenschutzmittel aufgeben. "Dies betrifft nicht die Anwendung als Biozid (zur Bekämpfung von Ameisen, Kakerlaken und Termiten), für die Fipronil bis 2023 in der EU zugelassen ist", erklärte die Sprecherin.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!