Finanzen Nächster Gebühren-Hammer!: Erste Banken kassieren zu bestimmten Tageszeiten ab

11:10  15 april  2017
11:10  15 april  2017 Quelle:   express.de

Banken verteidigen Gebühren-Plus

  Banken verteidigen Gebühren-Plus Bankkunden müssen sich auf dauerhaft höhere Gebühren für Dienstleistungen ihrer Geldhäuser einstellen. «Die Zeiten einer Kostenloskultur sind () wahrscheinlich schon vorbei», sagte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Michael Kemmer, auf dem Deutschen Bankentag in Berlin. Bankkunden müssen sich auf dauerhaft höhere Gebühren für Dienstleistungen ihrer Geldhäuser einstellen. «Die Zeiten einer Kostenloskultur sind (...) wahrscheinlich schon vorbei», sagte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Michael Kemmer, auf dem «Ich glaube, dass dieser Trend anhalten wird.

Viele werden es übers Wochenende bereits erfahren haben, dass Jochen überraschend gestorben ist. Wir brauchen jetzt alle ein paar Momente der Ruhe und Besinnung, um dann auch zu überlgen wie es weitergeht. Auf Grund des Trauerfalles und in Übereinstimmung mit den Angehörigen ist die Webseite

nächste Übung. Nomen: Bestimmter oder unbestimmter Artikel? Wird in einem Text ein Nomen das erste Mal erwähnt, dann benutzt man einen unbestimmten Artikel. Danach verwendet man den bestimmten Artikel für das Nomen.

Geldautomat © picture alliance / Karl-Josef Hi Geldautomat

Nächster Kosten-Aufreger bei der Bank!

Wenn es ums Kassieren von Gebühren geht, werden viele Geldinstitute immer einfallsreicher. Einige kassieren jetzt tageszeitabhängig bei ihren Kunden ab. Das berichtet das Finanzportal „biallo.de“.

Zwei hessische Volks- und Raiffeisenbanken kassieren demnach nach Geschäftsschluss bis zum nächsten Morgen fürs Geldabheben ab. Eine weitere Raiffeisenbank in Hessen erhebt während der Mittagspause zwischen 13 und 14 Uhr Gebühren.

Also jeweils genau zu den Zeiten, wo die meisten Menschen Geld abheben! Das wirkt auf viele einfach nur dreist.

Aus für Roaming-Gebühren in der EU endlich beschlossene Sache

  Aus für Roaming-Gebühren in der EU endlich beschlossene Sache Roaming-Gebühren sind endgültig Geschichte. Das Europaparlament verabschiedete die entsprechende Verordnung. Aus für Roaming-Gebühren in der EU ab 15. Juni 2017Am Donnerstag hat das Europaparlament Obergrenzen für Entgelte festgelegt, die Mobilfunkanbieter sich gegenseitig für die Nutzung ihrer Infrastruktur in Rechnung stellen dürfen.Mit dieser Entscheidung steht einer Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU ab dem 15. Juni 2017 nichts mehr im Weg.

Banken verlangen von ihren Privatkunden also nach wie vor bei Dispozinsen hohe Gebühren . Dann gerät man gar nicht erst in die Versuchung diesen in Anspruch zu nehmen. Wem es bei seiner Bank zu teuer ist, kann ohne Probleme auf der anderen Strassenseite zur nächsten Bank gehen.

Erzählen Sie gerade aus Ihrem Leben oder wollen Sie behaupten sich um Banken , Versicherunfen oder die "Geldanlage" zu kümmern sind keine Beschäftigungen für Frauen weil sie dafür zu doof sind.

Doch warum das Ganze? Ein Volksbank-Sprecher begründet die Maßnahme gegenüber „Bild“ damit, dass so höhere Sicherheitskosten umgelegt werden.

Das Entgelt sei wegen der Bereitstellung eines Sicherheitsdienstes sowie einer Hotline, die über einen Notrufschalter am Automaten Hilfe leisten könne, notwendig. Beides sei innerhalb der Öffnungszeiten nicht erforderlich.

Die Leidtragenden sind letztlich immer die Bankkunden, die besser möglichst selten, dafür dann gleich höhere Beträge abheben sollten, wenn auf ihr Konto Abhebe-Gebühren erhoben werden.

(so)

Sony rechnet mit deutlich mehr Gewinn .
Sony rechnet für das abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem deutlich höheren Gewinn als zuletzt gedacht. Dies gab der japanische Elektronikkonzern bekannt. Danach dürfte sich der Nettogewinn auf 73 Milliarden Yen (derzeit 623 Millionen Euro) und nicht wie zuletzt befürchtet nur 26 Milliarden Yen belaufen.Im Vergleich zum Vorjahr würde dies dennoch einen Rückgang um 50,6 Prozent bedeuten. An Umsatz werden weiterhin 7,6 Billionen Yen erwartet, 6,2 Prozent weniger als im Vorjahr, wie der Playstation-Hersteller mitteilte.Dass die Erwartungen für das am 31.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!