Digital Fußnote: Microsoft bringt Cortana auf das iPad

18:05  12 februar  2018
18:05  12 februar  2018 Quelle:   msn.com

EU will Sanktionsmöglichkeit bei Regel-Verstößen Großbritanniens

  EU will Sanktionsmöglichkeit bei Regel-Verstößen Großbritanniens EU will Sanktionsmöglichkeit bei Regel-Verstößen GroßbritanniensEnthalten ist dieses Instrument in einer am Dienstagabend bekanntgewordenen Fußnote zu einem von der EU-Kommission vorbereiteten Text-Entwurf. Genutzt werden soll es, wenn Großbritannien gegen gemeinsam vereinbarte Regeln zum Brexit verstößt. Auf diesem Wege könnte die EU schneller reagieren, als wenn die Unstimmigkeiten vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) gebracht werden. Großbritannien will die EU im März 2019 verlassen. Danach soll das Land aber für eine Übergangszeit weiter die Vorteile des EU-Binnenmarktes genießen.

Die Microsoft -Sprachassistentin Cortana soll auch auf Android- und iOS-Geräten verfügbar werden. Über eine Companion-App möchte Microsoft die Hürden bei der Verknüpfung der verschiedenen Betriebssysteme deutlich senken.

Verlassen Sie sich bei Ihren Aufgaben, der Suche, Erinnerungen und der geräteübergreifenden Arbeit auf Cortana . Dann melden Sie sich mit Ihrem Microsoft -Konto an, indem Sie „ Cortana kann noch viel mehr“ auswählen.

  Fußnote: Microsoft bringt Cortana auf das iPad © Bereitgestellt von Martin Geuss (Blog Dr. Windows)

Kurz notiert: Es betrifft die Nutzer von Apples mobiler Plattform in Europa und besonders auch im deutschsprachigen Raum zwar nicht sonderlich, aber es soll hier trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Microsoft hat bei seiner Sprachassistentin Cortana nachgebessert und stellt sie entsprechende App nun auch in einer angepassten iOS-Version für das iPad zur Verfügung. Der Funktionsumfang unterscheidet sich dabei nicht vom iPhone, die Entwickler haben die App nur für die größeren Bildschirme der iPads optimiert.

Wenn ihr Cortana aus dem Appstore herunterladen wollt, braucht ihr, wie bisher auch, ein entsprechendes Apple-Konto mit amerikanischer ID. An der (Nicht-)Verfügbarkeit von Cortana für Nutzer außerhalb der USA und weniger anderer Staaten ändert sich nämlich nichts.

Cloud-Marktanteile: Amazon führt weiterhin, aber Microsoft holt auf .
In der vorletzten Woche sorgte eine Analyse für Schlagzeilen, die Microsoft als neue Nummer 1 im Cloud-Geschäft auswies. Sie war allerdings umstritten, denn die Rangliste, die auf Basis des Umsatzes mit Cloud-Produkten erstellt worden war, bezog bei Microsoft Dienste mit ein, die der bisherige Platzhirsch Amazon gar nicht im Angebot hat. Die Statistik war somit […]Diesen liefern nun die Analysten von RightScale. Sie haben ermittelt, dass Amazons AWS weiterhin der unangefochtene Weltmarktführer ist, Azure den Abstand im letzten Jahr jedoch verkleinern konnte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!