Digital Huawei verdrängt Apple von Platz zwei der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller

14:10  08 september  2017
14:10  08 september  2017 Quelle:   ÜBERGIZMO.DE

Studie - Smartphone wird immer mehr zum Wirtschaftsfaktor

  Studie - Smartphone wird immer mehr zum Wirtschaftsfaktor Zehn Jahre nach dem Durchbruch wird das Smartphone für die deutsche Wirtschaft immer wichtiger. In den nächsten fünf Jahren stiegen die Umsätze, die mit Hilfe der Alleskönner-Handys erzielt würden, um rund ein Drittel auf mehr als 60 Milliarden Euro, sagte Telekommunikations-Experte Klaus Böhm von der Beratungsfirma Deloitte am Mittwoch zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. 2022 sorge das Smartphone für 1,7 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung.

Apple hat seinen zweiten Platz im Ranking der weltweit erfolgreichsten Smartphone - Hersteller an Huawei verloren. Der chinesische Elektronikkonzern hat den Konkurrenten aus Cupertino überholt und rangiert nun nach Samsung auf Platz der größten Smartphone-Produzenten.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

  Huawei verdrängt Apple von Platz zwei der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller © Stephan Kemp, übergizmo (DE)

Apple hat seinen zweiten Platz im Ranking der weltweit erfolgreichsten Smartphone-Hersteller an Huawei verloren. Der chinesische Elektronikkonzern hat den Konkurrenten aus Cupertino überholt und rangiert nun nach Samsung auf Platz der größten Smartphone-Produzenten. Dass das mittelfristig bis langfristig so bleiben wird, ist allerdings zweifelhaft. Denn Apple steht vor der nächsten Offensive.

Wie das Marktforschungsunternehmen Counterpoint Research berichtet, hat Huawei in den Monaten Juni und Juli dieses Jahres zum ersten Mal mehr Smartphones verkauft als der Konzern von Tim Cook. Die Verkaufszahlen für August hat das chinesische Unternehmen zwar noch nicht bekanntgegeben, sie dürften allerdings ähnlich ausfallen wie in den vorausgegangenen zwei Monaten.

Apple-Aktie auf Rekordhoch: Billionen-Marke rückt näher - was Anleger wissen müssen

  Apple-Aktie auf Rekordhoch: Billionen-Marke rückt näher - was Anleger wissen müssen Die Sorgen, dass Apple sein neues iPhone nicht diesen September vorstellt, schwinden. Damit käme das zehnte Smartphone der Kalifornier rechtzeitig zum Weihnachtgeschäft in den Handel. Als größte Neuerung des Jubiläums iPhone wird Augmented Reality gehandelt. Von Peer LeugermannDie Killer-Anwendung des im September erwarteten neuen iPhone 8 dürfte nicht in der Hardware des Smartphone liegen. Bisher bekannt gewordene Einzelheiten deuten keine größeren technischen Neuerungen an. Stattdessen bietet das mit zwei Kameralinsen und einem fast von Rand zu Rand reichenden OLED-Bildschirm ausgestattete Smartphone technisch kaum mehr als die jüngsten Topmodelle von Wettbewerbern wie Samsung & Co.

gelöscht. Guter Hersteller für Systeme ? -

Kostenlos: Die ultimative Analyse- und Investment-Plattform für Ihren Handelsalltag – Realtimekurse, Charting-Software, Musterdepot, Echtzeitnachrichten und Chartanalysen

Die Entwicklung sei ein wichtiger Meilenstein für Huawei, sagt Counterpoint-Research-Chef Peter Richardson in einem Statement, und das Resultat der kontinuierlichen Investition des Unternehmens in Forschung und Entwicklung, einer aggressives Marketingkampagne und der Expansion seiner Verkaufskanäle. Dass Huawei den zweiten Platz der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller mittel- und langfristig behaupten wird, das hält Counterpoint Research für unwahrscheinlich. Und zwar aus mehreren Gründen.

Zum einen stehe Apple kurz vor dem Launch seiner nächsten iPhone-Generation. Der Konzern wird sein nächstes Smartphone-Flaggschiff, das iPhone 8, am 12. September vorstellen. Zum anderen sei Huawei noch immer zu sehr vom chinesischen Markt abhängig, wo der Hersteller die Spitzenposition der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller halte. Auch in Europa, Lateinamerika und im mittleren Osten sei der Konzern mit seinen Handys erfolgreich. In den Großmärkten Südasien, Indien und Nordamerika sei er aber unterrepräsentiert.

Apple: Es ist offiziell!

  Apple: Es ist offiziell! Die Gerüchte haben sich bestätigt: Am 12. September wird Apple im Steve Jobs Theater die neuen iPhone-Modelle präsentieren. Doch damit nicht genug. Neben dem neuen Flaggschiffprodukt stellt CEO Tim Cook auch eine neue Version der Apple Watch und eine überarbeitete TV-Box für Apple TV vor. Auch bei den Anlegern ist die Freude spürbar: Wie an der Schnur gezogen zieht die Apple-Aktie nach oben und markiert ein Rekordhoch nach dem nächsten.Aktionäre und Fans sollten sich an dem Datum ab 19 Uhr auf die neuen Produkte gefasst machen. Dann startet das Event in Kalifornien.

Huawei verdrängt Apple von Platz zwei der erfolgreichsten Smartphone - Hersteller . Navi-Apps im Test: Kostenpflichtige Apps sind meist besser. Cyber-Angreifer nehmen Energieversorger aufs Korn.

Der chinesische Telekommunikationshersteller Huawei hat vor, innerhalb von zwei Jahren Apple vom zweiten Platz der erfolgreichsten Smartphone - Hersteller zu verdrängen . Das hat Richard Yu, Chef der Device-Sparte von Huawei und seit 1993 im Unternehmen

Huawei braucht Smartphone-Beststeller

Drittens fehle es Huawei an einem Smartphone-Bestseller, wie Counterpoint Research weiter anmerkt. Das haben Apple und Samsung dem aufholenden Konkurrenten voraus. Apples iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind mit einem Marktanteil von 4,0 bzw. 2,9 die derzeit meistverkauften Handys der Welt. Dahinter folgen Oppos R11 und A57 mit 2,1 resp. 2,0 Prozent. Samsungs S8 landet mit einem Marktanteil von 1,8 Prozent auf Platz fünf. Ein Modell von Huawei findet sich im Ranking des Marktforschungsunternehmens nicht einmal in den Top Ten.

Was nicht ist, kann vielleicht noch werden. Denn Huawei bringt im Oktober sein neues Premium-Smartphone Mate 10 auf den Markt. Ob sich das Gerät allerdings mit den neumodischen schlanken Displayrändern, der Kamera von Leica und dem innovativen Kirin-970-Prozessor mit einem KI-Chip gegen Samsungs S8- und Apples iPhone-Serie bestehen wird, bleibt abzuwarten.

Neue Smartphones von Apple : iPhone 8 und iPhone X - wo liegen die Unterschiede? .
Gleich drei neue iPhones hat Apple am Dienstag vorgestellt: das iPhone X, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus. Wo genau liegen die Unterschiede? Die zwei Versionen des iPhone 8 folgen weitgehend dem bisherigen Design und der bisherigen Preispolitik. Das runderneuerte iPhone X dagegen wurde komplett neu entworfen und kostet in Europa ab 1149 Euro. Doch die Modelle unterscheiden sich nicht nur beim Preis. Display Die zwei Versionen des iPhone 8 folgen weitgehend dem bisherigen Design und der bisherigen Preispolitik. Das runderneuerte iPhone X dagegen wurde komplett neu entworfen und kostet in Europa ab 1149 Euro. Doch die Modelle unterscheiden sich nicht nur beim Preis.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!