Digital Was die zwei fundamentalen Funktionen von Facebook Spaces sind

10:40  20 april  2017
10:40  20 april  2017 Quelle:   MSN

Pietro Lombardi: So sieht seine erste eigene Wohnung aus

  Pietro Lombardi: So sieht seine erste eigene Wohnung aus Da hat er endlich viel Platz für Alessio und sich.Pietro allein zu Hause...

Was die zwei fundamentalen Funktionen von Facebook Spaces sind © Facebook Was die zwei fundamentalen Funktionen von Facebook Spaces sind

Auf der F8-Konferenz hat Facebook die erste soziale VR-Applikation für Oculus Rift vorgestellt. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. 

Nach drei Jahren also macht Mark Zuckerberg Ernst mit Social VR – wobei Ernst nicht der richtige Ausdruck für das ist, was Facebook gestern auf der F8 vorgestellt hat. 

Facebook Spaces hat vor allem mit Spaß zu tun. Besitzer einer Oculus Rift können sich zu einem virtuellen Ort teleportieren und sich dort mit bis zu drei weiteren Facebook-Freunden treffen – vorausgesetzt, diese drei anderen haben auch eine Oculus Rift. Im Vordergrund der Interaktion stehen vor allem Quatsch machen, Spielereien und eben Spaß haben – Selfies aufnehmen, einfache 3D-Objekte zeichnen, 360-Grad-Fotos anschauen.

4800 Euro Strafe für Facebook-Nutzer wegen Hetze gegen Grünen-Politikerin Roth

  4800 Euro Strafe für Facebook-Nutzer wegen Hetze gegen Grünen-Politikerin Roth Wegen Internet-Hetze gegen die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat das Amtsgericht Berlin-Tiergarten einen Facebook-Nutzer zu 4800 Euro Geldstrafe verurteilt. Das Amtsgericht verhängte am Dienstag eine Gesamtstrafe von 130 Tagessätzen zu je 30 Euro, wie die Gerichtspressestelle mitteilte. In dem Verfahren ging es um Einträge des 57-Jährigen auf dessen Facebook-Seite. Wegen Internet-Hetze gegen die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat das Amtsgericht Berlin-Tiergarten einen Facebook-Nutzer zu 4800 Euro Geldstrafe verurteilt.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Das Video wird geladen

Aber wer hat schon eine Oculus Rift? Knapp zwei Milliarden Facebook-Nutzer treffen auf 300.000 Oculus-Rift-Besitzer – nein, das sind keine guten Voraussetzungen für einen Raketenstart in die virtuelle Realität. Aber Facebook hat vorgedacht und zwei sehr wichtige Funktionen in Spaces eingebaut:

Digitales Sozialleben in der virtuellen Realität

Mit Hilfe der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift können sich bis zu vier Freunde mit Facebook Spaces in der virtuellen Realität treffen. © t3n Mit Hilfe der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift können sich bis zu vier Freunde mit Facebook Spaces in der virtuellen Realität treffen.

Erstens: Spaces-Nutzer loggen sich mit ihrem Facebook-Account ein und können so direkt auf ihr digitales Sozialleben zurückgreifen. Sie brauchen sich nicht kompliziert zu einer „VR-Session“ verabreden wie in anderen Social-VR-Anwendungen oder ihre Freunde davon überzeugen, doch bitte diese spezielle Social-VR-App zu installieren. Spaces wird zu einer Art VR-Erweiterung von Facebook – die Nutzer können ihren Kram, den sie in dem VR-Space machen, in ihrem Newsfeed posten.

Facebook-Mordvideo: US-Polizei setzt 50.000 Dollar Belohnung aus

  Facebook-Mordvideo: US-Polizei setzt 50.000 Dollar Belohnung aus Die Fahndung nach dem Mann, der das Video eines Mordes auf Facebook veröffentlichte, läuft weiter. Der Tech-Konzern will nun den Umgang mit Gewaltvideos prüfen.Die Sicherheitsbehörden suchten landesweit nach dem 37-Jährigen. Clevelands Polizeichef Calvin Williams rief ihn am Montag erneut dazu auf, sich zu stellen. Über das Motiv herrschte Rätselraten. Es scheint, als habe Stephens sein 74 Jahre altes Opfer einfach auf der Straße nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und kaltblütig erschossen.

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Zweitens: Was ist aber mit all den Menschen und Nutzern, die keine Oculus Rift besitzen? Das ist der wahre Clou von Facebook Spaces: Jeder Facebook-Messenger-Nutzer kann mit den VR-Leuten in der virtuellen Realität per Videochat kommunizieren. Das ist der Link zu all jenen Facebook-Nutzern – und das sind mehr als 99 Prozent – die eben keine Oculus Rift inklusive leistungsstarkem PC besitzen. Spannend wird zu sehen sein, wie gut das Facebook-Realitätskontinuum, das bei AR-Spielereien mit der Smartphone-Kamera (für jeden) beginnt und bei Oculus-Rift-Besitzern (Early Adopters) aufhört, zusammenwirkt und funktioniert. Ob alle Bestandteile ineinandergreifen oder eben nicht.

Zentral für dieses Zusammenwirken ist der Aspekt des Spiels. Denn Facebook Spaces ist in diesem frühen Stadium nichts weiter als eine Spielerei und auf diese Weise ein riesiges Experimentierfeld. Der Aspekt des Spieles ist aber zentral – denn in Spielen probieren sich Menschen aus, erkunden neue Welten und lernen für die soziale Realität. Kinder etwa erschließen sich die Welt in Spielen. Sie ahmen Erwachsene nach und verinnerlichen so soziale Regeln.

Facebook Spaces ist quasi der Kindergarten für die virtuelle Realität. Lasst uns anfangen zu spielen!

Neues Smartphone-Flaggschiff - Samsung Galaxy S8 ab sofort im Handel .
Nach einigen Verzögerungen ist Samsungs Flaggschiff-Smartphone Galaxy S8 seit Freitag offiziell im Handel. Der südkoreanische Konzern will mit hochwertigem Design und neuen Funktionen nun wieder durchstarten. Samsung bringt sein neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S8 am Freitag auch in Deutschland in den Handel und geht damit fast acht Monate nach dem Debakel um Akku-Brände im Galaxy Note 7 wieder in die Offensive. Der Anteil an Vorbestellungen bis zum 25. April liege im Vergleich zum Vorgänger um 27 Prozent höher, teilte das Unternehmen mit. Eins der großen Neuheiten ist der digitale Assistent Bixby, mit dem Samsung etwa gegen Apples Siri punkten will.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!