Auto Das Popometer fürs autonome Auto - Bosch kooperiert mit Wetterspezialist Foreca

23:34  30 juli  2018
23:34  30 juli  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Deutsche-Bank-Töchter müssen Millionenstrafe zahlen

  Deutsche-Bank-Töchter müssen Millionenstrafe zahlen Deutsche-Bank-Töchter müssen Millionenstrafe zahlenDas teilte die Behörde SEC am Freitag in Washington mit. Aktien-Hinterlegungsscheine, sogenannte ADR (American Depositary Receipts), stellen eine Alternative zum Handel von Anteilen ausländischer Firmen am US-Kapitalmarkt dar.

Bosch & Foreca – Wettergefühl für das Autonome Fahren. In Kooperation mit der Wetterexpertise von Foreca hat Bosch den “ Popometer ” entwickelt. Über Android Auto kann man nun zwischen Google Maps und Waze auswählen. Der IT-Konzern Google kooperiert

Rennprofis verlassen sich aufs Gefühl, wenn sie den Straßenzustand einschätzen. Popometer nennen sie das. Genau das entwickeln Technologieunternehmen wie Bosch . Das Unternehmen arbeitet hierfür mit dem Wetterdienst Foreca zusammen, der seit zwei Jahrzehnten Straßenwetter vorhersagt.

07/2018, Bosch Foreca Kooperation © Bosch 07/2018, Bosch Foreca Kooperation

Der Mensch lenkt und denkt nicht nur, er kann auch fühlen. Zumindest erfahrene Autofahrer und Autofahrerinnen haben zusätzlich zu den Augen und dem Gehirn auch ihr „Popometer“ eingeschaltet. Damit lassen sich Reaktionen des Autos, zum Beispiel auf rutschigem Untergrund oder bei der Zufahrt auf eine große Pfütze erkennen und fühlen. Jeder, der schon einmal Aquaplaning erlebt hat, kann das nachvollziehen.

Wenn in Zukunft selbstfahrende Autos auf den Straßen unterwegs sind, sehen und denken die Computergehirne darin wesentlich mehr als ein menschlicher Pilot. Kamera, Lidar-Systeme und Sensoren empfangen Signale von anderen vernetzten Autos und gleichen Navigationskarten und Echtzeit-Verkehrsinformationen mit der Realität vor dem und um das Auto herum ab. Nur das Gefühl muss einer künstlichen Intelligenz antrainiert werden. Das gelingt mit der Bereitstellung von Informationen.

Natascha Ochsenknecht: „Man hat mir 5000 Euro fürs Füßelecken geboten“

  Natascha Ochsenknecht: „Man hat mir 5000 Euro fürs Füßelecken geboten“ Natascha Ochsenknecht: „Man hat mir 5000 Euro fürs Füßelecken geboten“Mit diesem Instagram-Beitrag haben wohl die wenigsten Fans von Ex-Dschungelcamperin Natascha Ochsenknecht (53) gerechnet. Denn die 53-Jährige zeigt darauf nichts als ihre Füße. Hingucker: die blau lackierten Zehennägel, die sie dabei der Sonne entgegen streckt.

Autonomes Fahren & Co Magazin für Autonome Autos , Autonome Systeme, Assistenzsysteme und Telemetrie. In Kooperation mit der Wetterexpertise von Foreca hat Bosch den “ Popometer ” entwickelt.

Gespür für die Straße : Bosch will den „ Popometer “ ins Auto bringen. Bosch und Foreca werden zunächst mit Hilfe von maschinellen Lernverfahren die Straßenwetter-Modelle optimieren. Beim autonomen Fahren kooperieren Daimler und Bosch schon länger. Jetzt wollen sie ihre

Straßenzustandsinformationen für autonome Autos

Der Zulieferer Bosch möchte autonom fahrenden Autos dieses Gefühl durch eine Kooperation mit dem finnischen Unternehmen für Wettervorhersagen Foreca antrainieren. Petri Marjava, Verkaufsleiter bei Foreca, erklärt: „Die Kombination der Kompetenzen von Foreca und Bosch wird zu einer neuen Ära der Straßenzustandsprognosen führen. Im Gegensatz zu Wettervorhersagen in den Medien berücksichtigen die Straßenzustands-Services von Bosch mehrere mögliche Prognoseszenarien.“

Diese Services sollen schrittweise auf den Markt gebracht werden. Ab 2020 zunächst auf Basis von Wetterdaten, die später um Daten ergänzt werden, die vernetzte Fahrzeuge sammeln und weitergeben. Bosch geht davon aus, dass alleine zur Abdeckung der 80.000 deutschen Autobahnkilometer ungefähr 20 Millionen vernetzte Autos benötigt werden.

Unfassbar: Polizisten befreien Kleinkind aus Auto – Mutter war feiern

  Unfassbar: Polizisten befreien Kleinkind aus Auto – Mutter war feiern Unfassbar: Polizisten befreien Kleinkind aus Auto – Mutter war feiernBesorgte Polizisten mussten ein weinendes und am ganzen Körper zitterndes Kleinkind aus einem abgeschlossenen Auto in Rheda-Wiedenbrück (NRW) befreien. Passanten wählten am Montagabend den Notruf, nachdem sie den etwa zwei Jahre alten Jungen in dem parkenden Wagen bemerkt hatten.

Die Zulieferer ZF und Faurecia haben eine Kooperation beim autonomen Fahren geschlossen. Bosch will autonom agierenden Fahrzeugen das «Gehirn» einpflanzen. Dank künstlicher Intelligenz sollen die Autos selbstständig Verkehrssituationen interpretieren.

Bosch -Produkte wurden in der Leserwahl von " auto motor und sport" sechs Mal als "Best Brand 2018" ausgezeichnet. (ams-Ausgabe 07/2018). Auf YouTube gibt es im Bosch Automotive Channel sechs informative Kurzvideos.

Auch Daten von ESP und Co. helfen mit

„Regen, Schnee, Eis – mit unseren vorausschauenden Straßenzustands-Services melden wir Gefahren, lange bevor es zu einer kritischen Situation kommt“, sagt Bosch-Geschäftsführer Dr. Dirk Hoheisel. „Ein automatisiertes Fahrzeug weiß so ganz genau, wo und wie es selbstständig fahren kann.“ So soll ein automatisiertes Fahrzeug künftig eine Entscheidung darüber treffen, wie es auf der Strecke, wenn zum Beispiel Aquaplaning oder Glatteis droht, weiterfährt und die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten anpasst. Auch Daten, die im Auto gesammelt werden, werden in die Entscheidungsfindung mit einbezogen, darunter Werte des ESP, die Außentemperatur und die Aktivierung der Scheibenwischer.

Die Technologie von Bosch und Foreca kann nicht nur das Fahrverhalten von autonom fahrenden Autos nach Level 4 oder Level 5 beeinflussen. Auch schon in einem früheren Stadium der Automatisierung, zum Beispiel beim Autobahnassistenten, können die Daten für die adaptive Geschwindigkeitsregelung und andere Systeme herangezogen werden.

Mehr auf MSN

TV-Tipps am Sonntag .
Zwei Jugendliche geraten in den Sog des illegalen Online-Spiels "Nerve" (ProSieben). "Der Butler" (Sat.1) dient über dreißig Jahre lang im Weißen Haus. Außerdem verlieben sich Heath Ledger und Jake Gyllenhaal auf dem "Brokeback Mountain" (arte).

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!