The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Auto Fracht, Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil-Kauf

12:35  13 märz  2018
12:35  13 märz  2018 Quelle:   promobil.de

TV-Tipps am Sonntag

  TV-Tipps am Sonntag  

Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf . Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten . 1/7 Im Kleingedruckten der Reisemobil-Preislisten verbergen sich oft Kosten für Fracht und Zulassungspapiere .promobil hat genau hingeschaut.

Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf . B96: Der Führerschein für Wohnwagen und Anhänger.

Vor dem Kauf eines neuen Reisemobils steht üblicherweise der Vergleich mehrerer Kandidaten an: Neben Ausstattung, Design und Gewicht spielt der Preis meist die Hauptrolle bei der Entscheidung. Also heißt es Preislisten wälzen, Angebote und Pakete vergleichen und alles auf einen gemeinsamen Nenner bringen. Ein oft mühsames Unterfangen, denn die Preispolitik vieler Reisemobilhersteller ist – gelinde gesagt – nicht immer leicht durchschaubar.

Katy Perry-Prozess: Nonne kollabierte im Gericht und starb

  Katy Perry-Prozess: Nonne kollabierte im Gericht und starb Katy Perry-Prozess: Nonne kollabierte im Gericht und starbDer Kampf um das Kloster schlug fast ein Jahr lang seine Wellen – 2016 hatte ein Richter den Kauf dann aber final als legal erklärt. Nun gab Schwester Catherine das erste Mal seit der Urteilsverkündung – nur wenige Stunden vor ihrem Tod – dem Sender Fox 7 ein Statement ab: "An Katy Perry, bitte hören Sie auf. Der Kauf tut niemandem gut, stattdessen verletzt er viele Menschen." Laut Times hatte sich die Sängerin sehr um den Kauf des 14,5-Millionen-Dollar-Gebildes bemüht und war glücklich mit der endgültigen Entscheidung.

Fracht , Zulassungspapiere und andere Neben Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf ⚓ Leave a Reply and subscribe ⚓ Videos can use content-based

Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung. Dax aktuell - Dax startet im Plus – RWE und Eon weiter im Fokus. Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf .

Es ist nicht damit getan, allein die Grundpreise und Mehrkosten für die Wunschausstattung der Kaufkandidaten zu vergleichen, denn was nachher auf der Rechnung steht, kann davon erheblich abweichen. Verantwortlich dafür sind Zusatzkosten, die man auf den ersten Blick nicht sieht.

Zulassungspapiere für die Anmeldung

Ein versteckter Posten, der sich oft im Kleingedruckten der Reisemobil-Preislisten verbirgt, sind beispielsweise die Zulassungspapiere, also alle notwendigen Dokumente, um das Fahrzeug problemlos anzumelden. Hinter diesem Betrag verbergen sich die Kosten für die Typprüfungen, Gasprüfung und die Erstellung der Zulassungsbescheinigung Teil 2 – des sogenannten Fahrzeugbriefs. Auch das „Certificate of Conformity“ (COC) gehört dazu. Es bescheinigt die europaweite Typgenehmigung, die besagt, dass das Reisemobil allen Anforderungen und Normen genügt.

Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung

  Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf RechnungRund 41 Prozent der Befragten bevorzugten diese «klassische» Bezahlmethode. Erst mit einigem Abstand folgte auf Rang zwei des Beliebtheitsrankings Paypal, das von 32 Prozent der Befragten favorisiert wurde. Andere Bezahlmethoden wie Kreditkarte, Lastschrift oder Sofortüberweisung spielten nur eine untergeordnete Rolle.

Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung. Dax aktuell - Dax startet im Plus – RWE und Eon weiter im Fokus. Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf .

Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil -KaufVor dem Kauf eines neuen Reisemobils steht üblicherweise der Vergleich mehrerer Kandidaten an: Neben Ausstattung

Für Typgenehmigungen und die Umschreibung des COC in nationale Zulassungsdokumente liegen die Kosten für einen großen Caravan- und Reisemobilhersteller pro Jahr im sechsstelligen Bereich. So gut wie alle Hersteller geben diese Kosten an ihre Kunden weiter, rechnen sie aber aus dem Grundpreis heraus und verstecken sie im Kleingedruckten – Preiskosmetik also.

Frachtkosten – was zu beachten ist

Auch Frachtkosten müssen Käufer zusätzlich einkalkulieren. Man unterscheidet zwischen Fracht und Vorfracht. Letzteres sind die Kosten für den Transport des Chassis, im Fall des Fiat Ducato vom Fiat-Werk Sevel in Süditalien zum Herstellerbetrieb in Deutschland. Bis die Chassis in Deutschland ankommen, muss Zeit und vor allem Geld investiert werden. Hersteller von ausgebauten Kastenwagen wie Pössl geben diese Kosten an die Kunden weiter. Die Grundpreise aufgebauter Reisemobile von deutschen Herstellern gelten dagegen oft „ab Werk“. Das heißt, dass die Kosten für die Fracht zum Händler nicht im Grundpreis enthalten sind, die für die Vorfracht aber schon.

Wie Erben eine Übersicht bekommen

  Wie Erben eine Übersicht bekommen Wie Erben eine Übersicht bekommenIm Gegenteil: «Das müssen sich die Erben im Normalfall selber zusammensuchen», sagt Paul Grötsch, Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer des Deutschen Forums für Erbrecht in München. «Da hilft ihnen in der Regel niemand.

Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung. Dax aktuell - Dax startet im Plus – RWE und Eon weiter im Fokus. Fracht , Zulassungspapiere und andere Nebenkosten - Versteckte Zusatzkosten beim Wohnmobil - Kauf .

Je weiter der Handelsbetrieb vom Werk entfernt ist, desto höher sind die Frachtkosten. Bürstner gibt auf Nachfrage die durchschnittlichen Transportkosten für ein Reisemobil vom Herstellerwerk zum Händler vor Ort in Deutschland mit circa 790 Euro an. Ein weiteres Beispiel: Der Handelsbetrieb Erwin-Hymer-Zentrum Stuttgart berechnet 990 Euro für den Transport eines Dethleffs-Reisemobils von Isny nach Sindelfingen, für einen Hymer aus Bad Waldsee werden 695 Euro verlangt. In dieser Pauschale enthalten ist aber nicht nur der Transport, sondern auch eine mehrstündige Übernahmeinspektion. Beim Erwin-Hymer-Zentrum in Sindelfingen beinhaltet diese Inspektion unter anderem die Funktionsprüfung aller Fahrzeugsysteme, zum Beispiel der Wasserinstallationen, aber auch das Auspacken der noch eingeschweißten Polster sowie die Übergabe an den Käufer. Obwohl dieser Service nichts mit dem Transport des Fahrzeugs vom Hersteller zum Händler zu tun hat, wird er unter dem Kostenpunkt „Fracht“ subsumiert.

Wer die ausgezeichneten Frachtkosten reduzieren will, kann bei Dethleffs auch persönlich vorfahren und sein neues Fahrzeug abholen. Dann wird allerdings eine Übergabepauschale fällig, die bei etwa 535 Euro liegt. Darin enthalten sind die Vorbereitung des Fahrzeugs für den Käufer sowie die technische Abnahme der Gasanlage. Ein paar hundert Euro spart man sich durch die Selbstabholung am Werk aber dennoch.

Kränkung von Frauen: „Bild“-Zeitung verbannt das Oben-ohne-Girl

  Kränkung von Frauen: „Bild“-Zeitung verbannt das Oben-ohne-Girl Kränkung von Frauen: „Bild“-Zeitung verbannt das Oben-ohne-Girl Die „Bild“-Zeitung zieht einen Schlussstrich unter das nackte „Bild-Girl“. „Wir werden keine eigenen Oben-ohne-Produktionen von Frauen mehr zeigen“, schrieb die Boulevardzeitung am Montagmorgen in eigener Sache. „Unser Gefühl in den letzten Monaten war zunehmend, dass viele Frauen diese Bilder als kränkend oder herabwürdigend empfinden, sowohl bei uns in der Redaktion, aber auch unter unseren Leserinnen“, hieß es zur Begründung.Das „Bild-Girl“ werde es aber weiter geben.

Import bedeutet nicht gleich höhere Nebenkosten

Andere Hersteller bieten diese Option nicht, so liest man beispielsweise auf der Homepage von Knaus den knappen Vermerk: „Aus organisatorischen Gründen ist eine Abholung im Werk nicht möglich.“ Dasselbe zum Werksverkauf: „Wir arbeiten ausschließlich mit ausgewählten Fachbetrieben zusammen. [...] Ein Kauf ab Hersteller ist nicht möglich.“

Bei den Importmarken sind die Frachtkosten meist etwas höher, aber dafür übersichtlicher ausgezeichnet. Hersteller wie Adria, Kabe oder Chausson weisen sie im Kleingedruckten ihrer Preislisten aus. Von rund 1200 bis 1800 Euro reicht die Pauschale der ausländischen Hersteller für die Zulassungspapiere sowie den Transport zum Händler.

Der Eindruck, die Nebenkosten bei den Importmarken seien generell sehr viel höher, trügt also. Denn im Vergleich mit den individuellen Frachtkosten deutscher Hersteller relativiert sich dieser Posten wieder – und das, obwohl die importierten Reisemobile oft einen beträchtlich längeren Anfahrtsweg zum Handelsbetrieb in Deutschland haben.

Zusatzkosten: Im Kleingedruckten der Reisemobil-Preislisten verbergen sich oft Kosten für Fracht und Zulassungspapiere.promobil hat genau hingeschaut. © Dieter S. Heinz, Archiv, Marta P. (Milacroft)/Adobe Stock Im Kleingedruckten der Reisemobil-Preislisten verbergen sich oft Kosten für Fracht und Zulassungspapiere.promobil hat genau hingeschaut.

Stiftung Warentest: Diese deutsche Markenbutter ist stark mit Keimen belastet .
Die Stiftung Warentest hat 30 Buttersorten getestet, wir stellen die Ergebnisse vor.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!