Auto So kommt der stärkste Elfer ohne Turbo - Porsche 911 GT3 RS 2018 geleaked

13:06  14 februar  2018
13:06  14 februar  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Audi RS 6 Avant Performance Nogaro Edition

  Audi RS 6 Avant Performance Nogaro Edition Audi RS 6 Avant Performance Nogaro Edition heraus.

Porsche 911 GT 3 RS 2018 geleaked — So kommt der stärkste Elfer ohne Turbo . sport auto - Главная | Facebook - ru-ru.facebook.com.

Ausgepackt: Erste Eindrücke von der 15-Zoll-Version des Surface Book 2 : So kommt der stärkste Elfer ohne Turbo Damit soll der GT 3 RS in 3,2 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten können, die Die Notebook-Neuheiten 2018 - Bilder, Screenshots - COMPUTER BILD - www.computerbild.de.

Porsche bereitet einen neuen GT3 RS vor. Jetzt sind erste Bilder durchgesickert.: Porsche 911 GT3 RS leaked © leaked Porsche 911 GT3 RS leaked

Auch er neue Porsche 911 GT3 RS der Baureihe 991.2 für 2018 setzt weiter auf den frei saugenden Vierliter-Boxermotor, der allerdings mit einem kleinen Dopingpaket auf 520 PS bei 8.250/min. kommen soll. Damit soll der GT3 RS in 3,2 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten können, die Höchstgeschwindigkeit soll auf 312 km/h klettern. Geschaltet wird ausschließlich per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, während der (minimal) zivilere GT3 seit dem Facelift auch wieder mit Handschaltung zu haben ist.

Für ein Plus an Agilität wird auch der GT3 RS eine Hinterachslenkung tragen. Zu den Aerodynamikkomponenten zählen der große feststehende Heckspoiler, neue Schürzen sowie Luftauslässe in der vorderen Haube sowie in den vorderen Kotflügeln – wie schon beim GT2 RS. Rollen wird der GT3 RS auf 20 Zöllern vorn und 21 Zoll großen Felgen hinten. Die Reifengrößen liegen bei 265/35 vorn und 325/30 hinten. Keramikstopper dürfen als gesetzt gelten.

Erfahrungsgemäß wird auch der neue GT3 RS wieder optional mit einem Clubsport-Paket zu haben sein.

Italien kurz vor der Wahl: Große Demonstrationen in Mailand und Rom .
Italien kurz vor der Wahl: Große Demonstrationen in Mailand und Rom Rechtspopulisten und Linke sowie Sozialdemokraten riefen zu Kundgebungen auf.In der heißen Phase des Wahlkampfs in Italien haben Parteien und andere Gruppierungen am Samstag in verschiedenen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. Die rechtspopulistische Lega erwartet bei ihrer Kundgebung mit Parteichef Salvini (15.00 Uhr) auf dem zentralen Domplatz in Mailand 50.000 Menschen. In Rom wollen Linke und Sozialdemokraten (13.30 Uhr) gegen Rassismus auf die Straße gehen.Mehrfach ZusammenstößeIn der Hauptstadt werden dabei 20.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!