Auto Top-Oldtimer ab Werk - Alfa, Abarth, Lancia und Fiat

15:06  12 februar  2018
15:06  12 februar  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Studie: Wegen Digitalisierung fallen bis 2022 gut drei Millionen Jobs weg

  Studie: Wegen Digitalisierung fallen bis 2022 gut drei Millionen Jobs weg Studie: Wegen Digitalisierung fallen bis 2022 gut drei Millionen Jobs wegDie zunehmende Digitalisierung vernichtet einer Studie zufolge in Deutschland viele Arbeitsplätze. Doch es gibt auch Gegenbeispiele.

ALFA ROMEO- FIAT -JEEP- ABARTH - SALONE DI GINEVRA 2014 - GENEVA MOTOR SHOW 2014 - Продолжительность: 1:55 M3MotorCube 3 Autohaus Miro GmbH in Wien-Liesing - Kfz-Werkstatt, Gebrauchtwagen, Chrysler, Lancia , Jeep, Dodge - Продолжительность: 1:07 FirmenABC 2 157

Fiat Alfa Romeo Lancia Abarth Fiat Professional Jeep Niederlassung Berlin Ollenhauer Straße 100.

FCA Reloaded by creators Oldtimer © FCA FCA Reloaded by creators Oldtimer

Im Rahmen der Oldtimer-Messe „Rétromobile“ in Paris hat FCA Heritage, die für klassische Fahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia zuständige Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), jetzt einen neuen Service vorgestellt. Mit dem neuen Programm „Reloaded by Creators“ will der Konzern Endkunden künftig sorgfältig ausgesuchte Klassiker direkt ab Hersteller anbieten.

Start mit fünf Oldtimern

Dazu wird FCA Heritage eine begrenzte Anzahl Oldtimer erwerben, um sie bei Bedarf originalgetreu zu restaurierten. Die so erzielten finanziellen Mittel sollen genutzt werden, um die eigene historische Sammlung auszubauen. FCA Heritage beschreitet damit zukünftig einen unter internationalen Museen üblichen Weg.

Den Anfang machen fünf Klassiker: ein Alfa Romeo Spider (1991), ein Lancia Fulvia Coupé Montecarlo (1973), ein Pininfarina Spidereuropa (1981), ein Alfa Romeo SZ (1989) und ein Lancia Appia Coupé (1959). Spider, Fulvia und Spidereuropa repräsentieren die jeweils letztgebauten Modelle der Baureihe. Appia und SZ sind außergewöhnliche Designvarianten innerhalb ihrer Baureihe.

Guillermo del Toro: Ich habe nichts geklaut! .
Guillermo del Toro: Ich habe nichts geklaut!Der Filmemacher feiert derzeit den bislang größten Erfolg seiner Karriere mit seinem neuen Werk 'The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers', das sich um die Beziehung zwischen einer menschlichen Angestellten und einer Amphibie dreht. Dem Film werden allerdings nicht nur positive Schlagzeilen und viele Preise zuteil. Seit einigen Wochen muss sich Guillermo auch mit dem Vorwurf befassen, er habe die Idee für das düstere Melodram gestohlen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!