Auto Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang

15:17  16 januar  2018
15:17  16 januar  2018 Quelle:   dpa

Facelift und PSA-Diesel für den Erfolgs-Pickup - Ford F-150 (2018) Premiere

  Facelift und PSA-Diesel für den Erfolgs-Pickup - Ford F-150 (2018) Premiere Sitzprobe im Ford F-150 Neu: auch mit V6-Diesel Facelift Modelljahr 2018 Wenn Ford eine neue Generation des F-150 präsentiert, schaut ganz Amerika hin.  Sitzprobe im Ford F-150

Die Seite wurde leider nicht gefunden. Hier geht's zur Startseite.

Ein Fehler ist aufgetreten. Dieser Dienst ist momentan nicht erreichbar. Wir werden den Fehler so schnell wie möglich beheben. Bitte versuchen Sie es in wenigen Minuten noch einmal.

Neues Kultauto: Als Hommage an den Mustang aus dem Krimi «Bullitt» von 1968 mit Steve McQueen legt Ford das aktuelle Modell in Amerika als Sonderedition auf.: Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang © Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang

Ford zeigt den Geländewagen Edge auf der (Publikumstage: 20. bis 28 Januar) zum ersten Mal als sportliches ST-Modell. Der Sportwagen Mustang kommt als Sonderedition zum Kultfilm «Bullitt» von 1968.

Der Edge bekommt neben einem etwas nachgeschärften Design und einem sportlicheren Fahrwerk einen 2,7 Liter großen V6-Benziner, der mit dem Druck eines Turbos 246 kW/335 PS leistet.

Beim Mustang kommt ein V8-Motor mit fünf Litern Hubraum zum Einsatz, dessen Leistung Ford mit 354 kW/475 PS angibt. Er beschleunigt den an das Filmauto von Steve McQueen angelehnten Mustang «Bullit» auf bis zu 262 km/h. Das Auto zeigt liebevolle Details wie eine weiße Billardkugel auf dem Schaltknauf.

Zwar werden sowohl Edge als auch Mustang mittlerweile offiziell in Deutschland angeboten. Doch die ST-Variante bleibt genau wie der «Bullitt» den Amerikanern vorbehalten, teilt der Hersteller mit.

Mit Turbopower und 10 Gängen - Ford Ranger (2018) .
Ford will den US-Pickup-Markt künftig auch wieder mit einem kleinen Truck bearbeiten und stellt dazu auf der Detroit Motor Show den überarbeiteten Ranger vor. Der war von 1982 bis 2011 schon in den USA zu haben und soll dort jetzt wieder neu durchstarten. Für sein US-Comeback erhielt er eine neue Optik sowie einen neuen Antriebsstrang.Turbobenziner und Zehngang-AutomatikIn Europa ist der Ranger ausschließlich mit Turbodiesel-Triebwerken zu haben, für den US-Markt hat Ford den bekannten 2,3-Liter-Ecoboost-Turbobenziner an den Ranger adaptiert und diesen mit der neuen Zehngang-Automatik gekoppelt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!