The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Wohnen Täglich? Wöchentlich? Jährlich? So oft sollten Sie wirklich putzen

14:35  16 august  2017
14:35  16 august  2017 Quelle:   freundin.de

Mit diesen Haushaltstricks bleibt Ihr Zuhause länger sauber

  Mit diesen Haushaltstricks bleibt Ihr Zuhause länger sauber Kaum geputzt und schon fliegt wieder der Staub und alles ist unordentlich? Dann sollten Sie diese Tipps beachten, damit Ihr Zuhause lange sauber bleibt Alles ist blitzeblank aber nach zwei Tagen sieht es Zuhause wieder aus wie bei Hempels unterm Sofa. Vor allem mit Kindern hält die Sauberkeit im Haus nicht sehr lange an. Mit diesen Tipps können Sie Ihre Wohnung lange sauber halten. Reinigungsmittel in der Wohnung verteilen Anstatt all Ihre Reinigungsutensilien an einem Platz zu lagern, sollten Sie überall in der Wohnung das passende Putzmittel deponieren. Den WC-Reiniger im Bad, den Glasreiniger im Wohnzimmer und den Fettlöser in der Küche. So können Sie sich den Reiniger nämlich spontan schnappen und zwischendurch schnell sauber machen. Dinge mit nach oben nehmen Wenn Sie in einem Haus oder einer mehrstöckigen Wohnung leben, sollten Sie sich angewöhnen, immer etwas mit nach oben zu nehmen (vorausgesetzt es gehört dort hin), sobald Sie die Treppe hinauf laufen. So liegt weniger herum und beim nächsten Aufräumen ist die halbe Arbeit schon getan. Schon gewusst? So hilft Waschmittel beim Toilette reinigen Tisch decken Post, Schlüssel oder Handtasche: Der Esstisch wird von der ganzen Familie oft als allgemeine Ablagefläche genutzt. Dem wirken Sie entgegen, wenn Sie den Tisch stets gedeckt halten.

Ist alles geputzt und aufgeräumt, kann man sich wunderbar entspannen und sich daheim so richtig wohlfühlen. Doch wie oft sollte man welche Dinge eigentlich putzen , damit es wirklich sauber ist? Einiges sollten Sie täglich tun, anderes reicht einmal im Jahr.

Täglich , wöchentlich oder monatlich? So oft solltet ihr Handtücher, Bettwäsche und Kissen wirklich waschen. Fluoridhaltige Zahnpasta schützt die Zähne - nach dem Putzen sollte man den. Täglich ? Wöchentlich ? Jährlich ?

Wie oft sollten Sie wirklich putzen? © iStock Wie oft sollten Sie wirklich putzen?

Haben Sie einen Putzfimmel? Oder sind Sie eher putzfaul? Lesen Sie hier, wie häufig gewisse Dinge im Haushalt wirklich gereinigt werden sollten

Ein sauberes Zuhause ist einfach wunderbar. Ist alles geputzt und aufgeräumt, kann man sich wunderbar entspannen und sich daheim so richtig wohlfühlen. Doch wie oft sollte man welche Dinge eigentlich putzen, damit es wirklich sauber ist? Einiges sollten Sie täglich tun, anderes reicht einmal im Jahr. Wer sich an diesen Fahrplan hält, hat immer ein sauberes Heim.

Diese Dinge sollten Sie täglich putzen

  • Geschirr, Küchenoberflächen, Herd

    Neue Studie: Putzen macht glücklich – wenn es jemand anders für einen macht

      Neue Studie: Putzen macht glücklich – wenn es jemand anders für einen macht Viele Menschen empfinden Hausarbeit als nervige Pflichten.Das berichten Forscher um Elizabeth Dunn von der University of British Columbia in Vancouver in den „Proceedings“ der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften („PNAS“). „Geld zu benutzen um Zeit zu kaufen, kann ein Stoßdämpfer gegen Zeitmangel sein und so Glück fördern“, berichten sie.

    Mit Waschmittel die Küche putzen : Täglich ? Wöchentlich ? Jährlich ? Lesen Sie hier, wie häufig gewisse Dinge im Haushalt wirklich gereinigt werden sollten .Haben Sie einen Putzfimmel? Oder sind Sie eher putzfaul?

    Ratsam ist, insbesondere die Tages- und Wochenaufgaben wirklich konsequent regelmäßig zu Jedes Kind sollte täglich sein eigenes Bett machen und mindestens einmal pro Woche sein Zimmer Beim Schlafzimmer putzen ist es am besten, wenn sie die beiden Bewohner wöchentlich oder

    Wo Essen zubereitet wird, sollte immer alles hygienisch sauber sein. Tägliches Putzen ist hier daher unerlässlich.

  • Mülleimer

    Je nachdem, wie viele Personen im Haushalt leben, sollte der Müll täglich geleert werden.

  • Dusche

    Ziehen Sie die Duschwand nach dem Duschen mit einem Abzieher ab, um Flecken und Schimmel zu vermeiden.

  • Bett

    Schütteln Sie Ihr Bett auf und machen Sie es danach. (Achten Sie dabei jedoch unbedingt darauf, diesen Fehler zu vermeiden.) So schütteln Sie Staub und lose Haare ab und haben ein kuscheliges Bett, auf das Sie sich abends freuen können.

Diese Dinge sollten Sie zweimal pro Woche putzen

  • Böden

    Sofern Sie Parkett- oder Laminatböden haben, sollten Sie diese regelmäßig von Staub befreien. Kleinere Schmutzpartikel können sonst für Kratzer sorgen. Sofern Kinder oder Tiere in Ihrem Haushalt leben, kann es nötig sein, häufiger zum Mob oder Staubsauger zu greifen, da diese doch deutlich mehr Schmutz in die Wohnung tragen.

    Wie viel EIWEIß braucht mein Körper?

      Wie viel EIWEIß braucht mein Körper? Wie viele Proteine sollte ich täglich zu mir nehmen? Und was passiert, wenn ich meinen Bedarf nicht decke? ***ImagePlaceholder*** https://www.heimgourmet.com/uploads/externalMedia/52/08/43/24/thinkstockphotos-509858214-3.jpg ©Thinkstock Proteine sind die Bausteine unseres Körpers! Über 20 Aminosäuren brauchen wir, damit unser Körper vernünftig funktionieren kann, sich unsere Zellen regenerieren, Sauerstoff transportiert wird, Hormone und Enzyme gebildet werden können. Nicht alle dieser Bausteine kann unser Körper selber produzieren, weshalb wir sie über die Nahrung aufnehmen müssen.

    Täglich , wöchentlich oder monatlich? So oft solltet ihr Handtücher, Bettwäsche und Kissen wirklich waschen. Nach einer Umfrage der amerikanischen Woman’ s Health werden Handtücher und Bettwäsche im Schnitt einmal pro Monat gewaschen.

    Wie ist es nun wirklich ? Im Idealfall sollten Sie Küchentücher nach jeder Benutzung waschen. Reynolds rät, eine desinfizierende Lösung, beispielsweise Bleiche zu verwenden.

Diese Dinge sollten Sie einmal monatlich putzen

  • Jalousien

    Reinigen Sie Jalousien mit einem feuchten Tuch. Trockenes Wegfeudeln verstreut den Staub lediglich im Raum, sodass Sie mehrfach putzen müssen. Wem das zu mühselig ist, der nutzt diesen Trick, mit dem Jalousienputzen doppelt so schnell geht.

  • Polstermöbel

    Saugen Sie Ihre Sofas und Sessel mit dem Staubsauger ab. So entfernen Sie Staub und Haare sowie Krümel.

  • Schondecken/Überwürfe

    Auch Dinge, die nur selten benutzt werden, wie etwa Schondecken, sind echte Staubfänger. Waschen Sie diese daher einmal im Monat, damit auch hier alles sauber ist. Gleiches gilt für Überwürfe von Sofas oder Stühlen.

  • Ofen

    Bei durchschnittlicher Nutzung reicht es, wenn Sie den Ofen einmal im Monat reinigen. Braten und backen Sie allerdings sehr viel, kann es nötig sein, öfter zu Schwamm und Reiniger zu greifen.

Diese Dinge sollten Sie alle drei Monate putzen

  • Holzmöbel

    Bei Depressionen, Rückenschmerzen oder Kopfweh: Diese Sportarten helfen

      Bei Depressionen, Rückenschmerzen oder Kopfweh: Diese Sportarten helfen Noch nie gab es so viele neue Studien, die beweisen, dass Sport sogar stärker wirken kann als Medikamente. Wir erklären, welches Training gegen Rückenschmerzen, Asthma, Despressionen oder Kopfweh hilft Hula-Hoop gegen Rückenschmerzen Nichts ist so gut gegen Kreuzschmerzen wie Bewegung, das hat gerade eine Untersuchung mit 30.000 Teilnehmern der Universität Sydney bestätigt: "Wären Medikamente oder Spritzen erhältlich, die die Rückkehr von Rückenschmerzen in einem solchen Ausmaß verringern, würden wir die Werbung dafür in Zeitschriften lesen", stellte der Leiter der Studie, Daniel Steffens, abschließend fest. Wichtig sei, dass man dranbleibe, die Muskeln bauen sich sonst schnell wieder ab. Das können Sie tun: Wer Spaß beim Sport hat, ist auch motiviert, dabeizubleiben. Da ist die Trendsportart Hula-Hoop eine gute Idee. Experten empfehlen das Training, denn schon fünf bis zehn Minuten am Tag die Hüften schwingen, kräftigt den kompletten Rumpf. Die Reifen dafür gibt es in verschiedenen Größen (Infos: hulahooping.de), Fitnessstudios bieten Kurse an. Außerdem gut für den Rücken sind Radfahren, Inline-Skaten oder Kraulschwimmen: "Solche Sportarten stärken die tief sitzenden, diagonalen Muskeln, weil man abwechselnd die rechte und linke Körperseite belastet", so Ingo Froböse vom Institut für Bewegungstherapie der Sporthochschule Köln. Er rät, jeden zweiten Tag 30 bis 45 Minuten zu trainieren.

    Wie oft Sie eine Waschmaschine, einen Trockner oder Kühlschrank reinigen sollten . Täglich : Betten machen, Geschirr spülen und Kleinigkeiten aufräumen. Colourbox. Alle zwei bis drei Monate: Backofen reinigen, Fenster putzen , Duschvorhang und Sofakissen waschen.

    Und tagsüber sammle sich nun mal viel auf den Zähnen an, fährt er fort. "Wenn man wirklich nur einmal am Tag Zähne putzen will, dann sollte man das Und die putzen (im Schnitt) dreimal täglich drei Minuten lang ihre Zähne. Also stell dich mal nicht so an, deine Beißerchen werden es dir danken!

    Gönnen Sie Ihren Holzmöbeln etwa alle drei Monate eine Politur. So sind sie widerstandsfähiger gegen Kratzer und glänzen wie neu.

  • Dunstabzug

    Die Dunstabzugshaube gerät oft in Vergessenheit. Dabei ist es unerlässlich, sie regelmäßig zu reinigen. Ersetzen Sie auch das Filtermaterial regelmäßig, damit in der Küche immer gute Luft ist.

Diese Dinge sollten Sie alle sechs Monate putzen

  • Fenster

    Fenster in Wohnräumen müssen Sie nicht häufiger als halbjährlich putzen. Solche jedoch, die nahe an Arbeitsflächen wie z. B. dem Herd sind, sollten Sie nach Bedarf öfter reinigen.

  • Matratzen

    Saugen Sie Ihre Matratzen mit dem Staubsauger ab. Nutzen Sie dabei die höchste Saugstärke, um möglichst viele Schmutzpartikel zu erwischen.

Diese Dinge sollten Sie einmal im Jahr putzen

  • Bereiche hinter Möbeln

    Verschieben Sie schwere Möbel einmal im Jahr, um dahinter und darunter gründlich saubermachen zu können.

  • Vorhänge und Teppiche

    Einmal im Jahr sollten auch Vorhänge und Teppiche gereinigt werden, um sie von Staub und Schmutz zu befreien. Drehen Sie die Teppiche außerdem um 180 Grad, um für eine gleichmäßige Abnutzung zu sorgen.

Wenn Sie diese Fragen mit „Ja“ beantworten, sind Sie fitter als Sie dachten .
Denken Sie manchmal, dass Ihre Fitness in den vergangenen Jahren ganz schön nachgelassen hat? Dabei gibt es im Alltag viele Situationen, die einem kleinen Workout gleichen – und beweisen: So fit sind Sie wirklich! © iStockphoto Fitter als Sie dachten Im Haushalt, der Arbeit oder in Alltagssituationen verstecken sich viele Situationen, in denen wir uns unbewusst anstrengen. Uns ist dann gar nicht bewusst, dass wir gerade etwas für unsere Fitness tun. Wenn Sie folgende Fragen mit „Ja“ beantworten können, heißt das, dass Sie fitter sind, als Sie bisher dachten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!