Men 4 fiese Infektionen nach der Rasur

11:20  10 august  2018
11:20  10 august  2018 Quelle:   menshealth.de

Twitter-Thread: Fiese Kommentare: Was sich Pilotinnen täglich anhören müssen

  Twitter-Thread: Fiese Kommentare: Was sich Pilotinnen täglich anhören müssen Twitter-Thread: Fiese Kommentare: Was sich Pilotinnen täglich anhören müssenEigentlich würde man meinen, dass unsere Gesellschaft inzwischen weit genug fortgeschritten ist, um Jobs nicht in Männer- und Frauenberufe einzuteilen. Aber: Pustekuchen!  Ein Twitter-Thread beweist, dass Pilotinnen es noch immer ziemlich schwer haben.

4 fiese Infektionen nach der Bartrasur. 1. Follikulitis. Was ist eine Follikulitis? Pickel nach der Rasur kommen Ihnen bekannt vor? So gut wie jeder Mann hat beim Rasieren mal mit Follikulitis Bekanntschaft gemacht.

Nach jeder Rasur hast Du mit dem so genannten Rasurbrand zu kämpfen. Aber woher kommen die lästigen Pickel nach der Rasur ? Mithilfe des transparenten Rasiergels siehst Du, wo Du rasieren musst und erlebst keine haarige Überraschung.

  4 fiese Infektionen nach der Rasur © 4 PM production / Shutterstock.com

Autsch! Wieder mal beim Rasieren geschnitten? Das kann zwar schon mal vorkommen, aber leider auch böse enden. Kleine Schnittwunden sind da Ihr geringstes Problem: Im schlimmsten Fall drohen sogar schmerzhafte Infektionen. Hautarzt Dr. Thomas Meyer vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen erklärt, auf welche Infektionen Sie achten müssen.

>>> Diese 5 Hautkrankheiten lauern im Gym

4 fiese Infektionen nach der Bartrasur

1. Follikulitis

Was ist eine Follikulitis? Pickel nach der Rasur kommen Ihnen bekannt vor? So gut wie jeder Mann hat beim Rasieren mal mit Follikulitis Bekanntschaft gemacht. Damit sind Entzündungen der Haarwurzeln gemeint, die sich als Pickel sichtbar machen.

Rückenhaare entfernen: So geht's glatt!

  Rückenhaare entfernen: So geht's glatt! Rückenhaare entfernen: So geht's glatt!Zahlreiche Studien beweisen, dass viele Frauen bei Männern auf ein wenig Brusthaar und einen leichten Flaum zwischen Bauchnabel und "weiter unten" stehen. Aber die Frau, die Rückenbehaarung sexy findet, muss erst noch geboren werden. Deshalb erklären wir Ihnen hier, wie Sie diese schwer zu erreichende Zone enthaaren – mit und ohne fremde Hilfe.

Fussball Challenges - Battle 2018 mit extremer Bestrafung - Elfmeterschießen, Volley Challenge und 1vs1 Challenge - Der Verlierer bekommt den

Heute gibt es die 5 goldenen Regeln um eine perfekte Rasur hinzubekommen. Nass rasieren ist nicht so einfach und man kann viel falsch machen. Haltet euch an

Wie werde ich eine Follikulitis wieder los? Am besten ist es natürlich, wenn Sie es gar nicht erst dazu kommen lassen: Eine vorsichtige und gründliche Rasur kann das Infektionsrisiko deutlich reduzieren, weil die Entzündungen meist nach einer Verletzung der Haut zu Stande kommen. "Bakterien und Keime können in die Haut eindringen und die Haarfollikel befallen – das ist eine häufige Folge", sagt Meyer. Wenn es aber schon zu spät ist, helfen diese Tipps:

>>> So werden Sie eingewachsene Barthaare wieder los

2. Bartflechte

Was ist eine Bartflechte? Wenn der Bart juckt und sich kreisrunde, schuppige Flecken bilden, könnten Sie an Tinea Barbae erkrankt sein, der sogenannten Bartflechte. "Das ist eine Pilzinfektion, die in der Regel mit Antimykotika behandelt wird", erklärt Dr. Meyer. Die Infektion erfolgt meist über Hautkontakt, wobei der Pilz erst einmal einen Weg durch die natürliche Hautflora finden muss – nach der Rasur geht das aber flott. Diese Pilze sind in ländlichen Gegenden üblich, besonders nach Kontakt mit einem infizierten Tier. Dann reicht es schon, wenn Sie sich am Kinn kratzen. Die Erkrankung kann aber auch durch infizierte Rasierklingen, Bürsten oder Handtücher übertragen werden, vor allem, wenn Sie gemeinschaftlich benutzt werden (was Sie ohnehin nicht tun sollten). Die Bezeichnung Bartflechte ist übrigens leicht irreführend, weil die Infektion auch ohne Bart entstehen kann. Der Name erklärt sich, weil nur Männer daran erkranken können.

Pickel auf der Kopfhaut: Ursache, Symptome und Heilung

  Pickel auf der Kopfhaut: Ursache, Symptome und Heilung Pickel auf der Kopfhaut: Ursache, Symptome und Heilung Einen Pickel auf der Kopfhaut bemerkt man oft erst spät, also wenn der Pickel sich entzündet und zu schmerzen beginnt, das Haar ausfällt (weil man sich ständig an der gleichen Stelle kratzt) oder die betroffene Stelle unter der Haaren rötlich wird.Ursache von Pickeln auf der Kopfhaut: Shampoo, Hormone oder Stress?Juckt ein Pickel auf der Kopfhaut, ist die Ursache meist Akne oder Follikulitis, also eine bakterielle Entzündung des Haarfollikels. In beiden Fällen sollte man sie unbedingt behandeln.Ist die Kopfhaut z.B.

Die richtige Pflege nach der Rasur . Die Trends im Intimstyling. Welche Alternativen gibt es für die Bikinizone? Häufig genutzte Klingen sind anfällig für Bakterien, was zu Irritationen und Infektionen führen kann. Nach der Anwendung muss der Rasierer gut trocknen, auch das verhindert die

Warmes Wasser öffnet die Poren und begünstigt Infektionen . Deshalb lieber nach der Rasur mit kaltem Wasser abduschen. Wenn du diese 4 Tipps befolgst, kannst du fröhlich drauf los rasieren .

  4 fiese Infektionen nach der Rasur © MichaelJayBerlin / Shutterstock.com

Was muss ich bei Bartflechte beachten? Bei einer Infektion ist es wichtig, dass Sie sich trotz des Juckreizes nicht kratzen. Sonst verteilen Sie im schlimmsten Fall den Pilz. Bleibt die Infektion unbehandelt werden sich bärtige Männer ärgern: Dann können nämlich permanente haarlose Narben entstehen. Zur Behandlung können neben Antimykotika auch Cremes und Lotionen mit antibakterieller Wirkung angewendet werden – sprechen Sie sich dafür mit Ihrem Hautarzt ab. Experten-Tipp: "Bei chronischen Infektionen lohnt sich ein Wechsel zwischen Trocken- und Nassrasur. Das sind jeweils andere Reize auf der Haut, die eine Besserung der Erkrankungen bewirken können."

>>> 13 Dinge, die Ihre Haut kaputt machen

3. Impetigo

Was ist Impetigo? Diese Hauterkrankung wird durch Streptokokken ausgelöst, die nässende Blasen verursachen. Trocknet die Flüssigkeit, entstehen gelbe oder honigfarbene Krusten. Impetigo ist vor allem eins: hoch ansteckend.

Salmonellen-Gefahr: ALDI Süd ruft Eiweißriegel zurück

  Salmonellen-Gefahr: ALDI Süd ruft Eiweißriegel zurück Salmonellen-Gefahr: ALDI Süd ruft Eiweißriegel zurückI SÜD ruft Eiweißriegel zurückSalmonellen sind nicht ungefährlich: Die kleinen, stäbchenförmigen Bakterien können verursachen. Diese gehen mit Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Fieber einher.Vor allem für Schwangere, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem bergen Salmonellen ein Krankheits-Risiko. Es kann zu Komplikationen wie Hirnhautentzündungen kommen, die in seltenen Fällen tödlich enden.

Wenn man nicht aufpasst, kann man sogar Opfer von fiesen Infektionen werden. . Follikulitis und Tetanus: Wenn Sie sich falsch rasieren , können Sie sich gefährliche Infektionen einfangen.

Die Nassrasur birgt kleine und große Gefahren, Pickel nach der Rasur gehören auch dazu. Rasieren ohne Pickel zu bekommen – Schritte um das Schlimmste zu verhindern. Ich habe den fiesen und nervigen Biestern den Kampf angesagt.

Was kann ich gegen Impetigo tun? Bei Impetigo sollten Sie schnell zum Arzt gehen und mit der Behandlung mit einem Antibiotikum beginnen. Wenn Sie schon einen Entzündungsherd im Gesicht haben, sollten Sie sich auf gar keinen Fall rasieren. "Durch die Rasur verteilt sich die Krankheit über das ganze Gesicht", warnt Meyer. Kratzen ist während einer Infektion daher genauso wie Körperkontakt mit anderen Menschen tabu.

4. Tetanus

Wie kann ich mich bei der Rasur mit Tetanus infizieren? Wenn Sie an Tetanus denken, fällt Ihnen wahrscheinlich als erstes ein rostiger Nagel im Fuß ein. Doch auch eine rostige Rasierklinge kann die tödliche bakterielle Infektion auslösen, wenn Sie sich damit schneiden.

Wie beugt man Tetanus vor? Nicht vergessen: Eine Tetanus-Impfung sollte alle 10 Jahre aufgefrischt werden – so schützen Sie sich am besten dagegen. Vorsichtshalber lohnt sich auch ein Blick auf die Rasierklinge: Ist sie rostig, weg damit! Denken Sie auch stets dran, Ihre Klingen regelmäßig auszutauschen oder desinfizieren Sie sie wenigstens. Bakterien finden sich dort nur zu gerne.

Halsschmerzen? Das sind Omas beste Hausmittel dagegen

  Halsschmerzen? Das sind Omas beste Hausmittel dagegen Halsschmerzen? Das sind Omas beste Hausmittel dagegenDas könnte Sie auch interessieren:

Das beste Rasiergel hilft aber nichts, wenn du einen alten Rasierer verwendest. Die Klinge solltest du nach drei bis fünf Rasuren auswechseln. Und wenn es etwas gibt, was wir in unserem Intimbereich nicht wollen, dann sind das fiese Infektionen !

Wenn nach der Rasur im Intimbereich Pickel, können Sie eine einfache Reizung oder ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung. Auch den rechtzeitigen Austausch von Rasierer oder einer Kassette wird die beste Prävention von Schnittverletzungen, Infektionen und verschiedenen Pickeln.

Welche Hautinfektionen können bei der Intimrasur entstehen?

Wie auch bei der Bartrasur, ist Follikulitis eine häufige Folge bei der Intimrasur. Doch es kann auch noch viel härter kommen: Eine Studie der University of California in San Francisco 2016 fand heraus, dass das Risiko für Herpes, Syphilis und Genital- oder Dellwarzen bei Menschen höher ist, die häufig Ihre Schamhaare entfernen. "Herpes kann zwar durch die Rasur allein nicht ausgelöst werden, jedoch durch Hautirritationen provoziert werden", erklärt Dr. Meyer. Im Genitalbereich sollten Sie deshalb besonders vorsichtig sein, wenn Sie sich rasieren wollen.

>>> Die perfekte Intimrasur in 6 Schritten

  4 fiese Infektionen nach der Rasur © Sushitsky Sergey / Shutterstock.com

So reduzieren Sie in 5 Schritten das Infektionsrisiko bei der Rasur:

Die Rasur gehört bei vielen Männern zwar zum Alltag dazu, aber nur die wenigsten rasieren sich richtig. Diese Schritte von Barbier Simon Schulz vom BARBER HOUSE in Hamburg sollten Sie stets befolgen – dann bleiben Ihnen Infektionen erspart.

Schritt 1: Hygienecheck

Klinge sauber? Hände gewaschen? Handtuch noch frisch? Wer viel Wert auf Hygiene legt, ist stark im Vorteil. Ihre Rasierklingen sollten auf gar keinen Fall dreckig sein! Mit einem Desinfektionsmittel gehen Sie auf Nummer sicher. Stumpfe oder sogar rostige Klingen gehören zudem ausgetauscht. "Mit alten Klingen ist die Gefahr, sich zu schneiden, viel höher", warnt Schulz.

Schwere Geschlechtskrankheit breitet sich rasend schnell aus

  Schwere Geschlechtskrankheit breitet sich rasend schnell aus Schwere Geschlechtskrankheit breitet sich rasend schnell ausDie britische Gesellschaft für Sexualgesundheit und HIV (BASHH) hat gegenüber BBC geäußert, dass "Mycoplasma genitalium" eine neue Geschlechtskrankheit sei, die häufig falsch diagnostiziert wird. Die Symptome ähneln denen von anderen sexuell übertragbaren Krankheiten, wie Chlamydien.

Die PEP wirkt innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Infektion am Besten. Sind mehr als 72 Stunden nach der mutmaßlichen Infektion vergangen, wird eine PEP nicht mehr empfohlen. Gut das mit dem Mund ist wirklich fies .

Hey Leute, seit geraumer Zeit rasiere ich mich im Intiembereich, da aber immer wieder diese Fiesen Pickelchen kommen, egal was ich mache, wol weiterlesen >. Das erste mal = mit rasierschaum rasieren und nach der Rasur mit Kühlakkus kühlen.

Schritt 2: Zur richtigen Zeit rasieren

Morgens vor dem Sprung in die Dusche in 5 Minuten zackig rasieren? Falsch! "Wichtig ist es, sich nach dem Duschen zu rasieren. Beim Kontakt mit Wasser öffnen sich die Hautporen, was die Rasur um einiges leichter macht", so der Rasur-Experte. Wer gerne morgens duscht, sollte sich auch morgens rasieren, aber: "Morgens ist man meist mehr in Eile – so ist das Verletzungsrisiko größer", erklärt Schulz. Auch ganz wichtig: Nicht direkt vor dem Sport nach der Klinge greifen! Schweiß irritiert die frisch rasierte Haut nämlich wieder. 

  4 fiese Infektionen nach der Rasur © LightField Studios / Shutterstock.com

Schritt 3: Die richtigen Klingen benutzen

Mehrklingenrasierer versprechen viel, sind jedoch nicht die beste Lösung für die Rasur. Meist können Sie erst bei hartem Aufdrücken glatt und sauber rasieren, das reizt jedoch die Haut zu sehr und hinterlässt oft Wunden. "Besser sind Double Edge Safety Klingen: Sie sind effektiver und sicherer, weil sie zu so gut wie jedem Bart-Typ passen“, erklärt Schulz. Mit Elektrorasierern schneiden Sie sich für gewöhnlich nicht so häufig, jedoch ist auch da Vorsicht geraten: Die Klingen sind sehr scharf und nehmen deshalb nicht selten die obere Hautschicht mit – es kann also trotzdem zu Mikroverletzungen kommen.

Schritt 4: Nicht kreuz und quer rasieren

"Viele Männer kennen die Wuchsrichtung Ihrer Barthaare gar nicht", sagt der Barbier. Das führt dazu, dass viele gegen den Strich rasieren und sich dabei verletzen. Die richtige Rasur sieht laut Schulz anders aus: "Sie sollten immer erst dem Verlauf der Barthaare folgen und anschließend einmal diagonal rasieren."

>>> So sieht die perfekte Rasur aus

Schritt 5: After Shave anwenden

Ja, das brennt, aber das ist ein kleiner Preis, den Sie zahlen. Denn: "Alkoholische After Shaves desinfizieren und verschließen die Poren wieder", sagt Schulz. So blockieren Sie Bakterien und Keimen den Zugang und vermeiden unschöne Pickel auf der Haut. Nur bei sehr empfindlicher Haut sollten sie auf alkoholische After-Shaves verzichten und alternativ Mittel mit Fruchtsäure verwenden. Auch die haben eine antibakterielle Wirkung.

Die Bartrasur ist nicht so harmlos, wie Sie vielleicht dachten. Da, wo Sie die Haut verletzen, bieten Sie Bakterien und Pilzen eine Angriffsfläche. Achten Sie daher immer auf eine gründliche, saubere Rasur.

Mehr auf MSN

Chlor, Salzwasser, Sand, Sonnencreme: So schützen Sie beim Baden Ihre Augen .
Chlor, Salzwasser, Sand, Sonnencreme: So schützen Sie beim Baden Ihre AugenNach dem Schwimmen klagen viele Badegäste über brennende, rote und tränende Augen. „Im Freibad ist dies vor allem auf das im Wasser enthaltene Chlor zurückzuführen“, erläutert Professor Dr. med. Frank G. Holz, Vorsitzender der Stiftung Auge und Direktor der Universitäts-Augenklinik in Bonn. Die Verbindung mit Urin, Schweiß und Schmutzpartikeln kann den Tränenfilm der Augen reizen. Auch das Baden im See oder Meer kann Entzündungen hervorrufen. „Taucht man mit offenen Augen, so wäscht sich der Tränenfilm heraus“, erklärt Holz.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!