Leben Studie: Wer betrunken ist, zeigt seine wahre Persönlichkeit

16:25  25 mai  2018
16:25  25 mai  2018 Quelle:   jolie.de

Studie zeigt: Diesen Vorteil hat es, betrogen zu werden

  Studie zeigt: Diesen Vorteil hat es, betrogen zu werden Studie zeigt: Diesen Vorteil hat es, betrogen zu werdenVon seinem Partner betrogen zu werden, wünscht man wohl niemandem. Doch ist es erst mal passiert, bleibt nur, das Positive daran zu sehen – denn laut einer Studie hat es sogar einen Vorteil für euch, wenn ihr einmal von eurem Partner betrogen wurdet.

Eine Studie hat nämlich jetzt nachgewiesen, dass wir unsere wahre Persönlichkeit erst zeigen , wenn wir betrunken sind !

Eine Studie hat nämlich jetzt nachgewiesen, dass wir unsere wahre Persönlichkeit erst zeigen , wenn wir betrunken sind ! Das könnte Sie auch interessieren: Fürs Festival packen: Mit dieser Packliste wird dein Sommer ein voller Erfolg.

Nach einem Glas Prosecco zu viel verhalten wir uns alle ein bisschen anders als sonst … oder sollten wir lieber sagen, dass wir uns nüchtern anders verhalten, als wenn wir betrunken sind? Eine Studie hat nämlich jetzt nachgewiesen, dass wir unsere wahre Persönlichkeit erst zeigen, wenn wir betrunken sind!

Das könnte Sie auch interessieren:

Fürs Festival packen: Mit dieser Packliste wird dein Sommer ein voller Erfolg

Ein bisschen Alkohol lockert die Zunge und lässt Hemmungen fallen. Wer nüchtern Umarmungen hasst, wird betrunken oft zum liebeshungrigen Kuschelmonster. Wer sonst stumm wie ein Fisch ist, plappert nach zwei Gin & Tonics wie ein Wasserfall. Dass sich unsere Persönlichkeit verändert, wenn wir getrunken haben, ist nicht nur uns schon aufgefallen, sondern auch den Wissenschaftlern der University of Missouri in den USA. Deshalb haben sich die Forscher gefragt, welche der beiden Persönlichkeiten denn jetzt unsere wahre Persönlichkeit ist – die nüchterne oder die betrunkene?

Studie beweist, wer im September geboren ist, ist intelligenter

  Studie beweist, wer im September geboren ist, ist intelligenter Studie beweist, wer im September geboren ist, ist intelligenterUS-Forscher des Nationalen Büros der Wirtschaftsforschung haben in ihrer Studie die kognitive Entwicklung von mehr als 1,2 Millionen Schülern im Alter zwischen sechs und 15 Jahren untersucht. Sie fanden heraus, dass die Kinder, die im September geboren wurden einen höheren Jahresdurchschnittswert hatten als andere und dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder später auf eine Universität gehen würden deutlich höher war gegenüber den jüngeren Kindern in der Jahrgangsstufe. Auch die Wahrscheinlichkeit von Jugendkriminalität und Inhaftierung war bei den September-Kindern geringer.

Es ist zwar eine Floskel, doch die Studie zeigt : Geld allein macht nicht glücklich. Persönlichkeit in der Bewerbung: So klappt’s. Persönlichkeitsentwicklung : Das steckt alles in Ihnen. Hier offenbart sich wahre Güte im Charakter.

Viele von uns entschuldigen taktloses Verhalten damit, betrunken gewesen zu sein. Eine Studie belegt nun aber, dass wie betrunken unser wahres Ich zeigen . „Die Teilnehmenden nahmen ihre Persönlichkeit als vollkommen verändert und überspitzt wahr , wohingegen die Beobachtenden nur

Für die Studie, die in der Fachzeitschrift Clinical Psychological Science erschienen ist, haben die Psychologen 156 Freiwillige nach ihren Trinkgewohnheiten befragt. Außerdem sollten sie einschätzen, wie sie von ihrem Umfeld im nüchternen und betrunkenen Zustand wahrgenommen werden. Danach wurde die Hälfte von ihnen darum gebeten, genug Alkohol zu trinken, um einen Blutalkoholwert von 0,9 Promille zu erreichen.

Die teils nüchternen und teils betrunkenen Teilnehmer der Studie mussten anschließend Aufgaben bewältigen, durch die die "Big Five" Persönlichkeitsstränge der Befragten (Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Geselligkeit, Rücksichtnahme und Neurotizismus) erfasst und von den Forschern beurteilt wurden. Diese Daten wurden dann mit den Angaben der Freiwilligen verglichen.

Studie zeigt: Darum machen Netflix, Uber & Co. uns dick

  Studie zeigt: Darum machen Netflix, Uber & Co. uns dick Studie zeigt: Darum machen Netflix, Uber & Co. uns dick Eine amerikanische Studie beweist, dass viele Leute Netflix, Uber und Co. für ihre mangelnde Bewegung verantwortlich machenWer den ganzen Tag auf der Couch liegt, Pommes isst und sich nicht bewegt wird früher oder später dick - das ist logischer Menschenverstand. Doch nun ist es sogar bewiesen, dass "The Walking Dead" auf Netflix in Dauerschleife gucken und währenddessen Pizza zu bestellen seinen Tribut fordert. Das hat eine amerikanische Studie von Harris Poll festgestellt.

Warum der Satz "Wenn ich betrunken bin , bin ich ein anderer Mensch" Quatsch ist. Die neue Alkolumne. Außerdem sollten die betrunkenen Teilnehmer noch einmal ihre Persönlichkeit beurteilen.

Studie : Wer betrunken ist , zeigt seine wahre Persönlichkeit . Intelligente Menschen fluchen, bleiben lange wach und sind unordentlich . Denn wie eine Studie der University of Minnesota zeigt , können unordentliche Schreibtische tatsächlich ein Indikator für höhere Intelligenz sein.

Was dabei herauskam? Entgegen aller Annahmen haben sich die Persönlichkeiten der Teilnehmer der Studie im nüchternen und betrunkenen Zustand kaum verändert. Nur in einem der fünf Persönlichkeitsstränge konnten die Wissenschaftler signifikante Veränderungen feststellen. So waren betrunkene Teilnehmer extrovertierter, bestimmender und geselliger.

Wenn wir betrunken sind, dann sind wir also gar nicht anders, als wenn wir keinen Alkohol intus haben! Unsere betrunkene Persönlichkeit ist einfach unsere normale Persönlichkeit mit etwas mehr Selbstbewusstsein. 

Jetzt ist es offiziell: wir sind erst wir selbst, wenn wir betrunken sind! © iStock Jetzt ist es offiziell: wir sind erst wir selbst, wenn wir betrunken sind!

Noch mehr Dinge, die Alkohol mit unser anstellt

Champagner hilft bei Vergesslichkeit

Frauen, die Alkohol trinken, sind schlauer

Zwei Gläser Rotwein vor dem Schlafengehen helfen beim Abnehmen

Welche Auswirkungen übermäßiger Alkoholkonsum auf den Körper haben kann, könnt ihr hier nachlesen: Kenn dein Limit!

Studie: Online-Dating schadet dem Selbstbewusstsein .
Studie: Online-Dating schadet dem SelbstbewusstseinWer kann sich noch daran erinnern? Bevor das Internet für fast alles eine bequeme Lösung parat hatte, musste man auch in Sachen Dating mehr Initiative zeigen, unter Leute gehen und auch mal einen Korb riskieren. Inzwischen funktioniert die Partnersuche mit ein paar Klicks und Wischgesten. Doch genau das kann negative Auswirkungen auf die Psyche haben, wie aktuelle Studien zeigen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!